Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 26.6.2020 | 12:15 Uhr | Das Erste

Rezepte Sommerrollen vom Spitzkohl mit Salsa und gebratenem Zanderfilet

Bei uns wird der frische, junge Spitzkohl zum Sommerhit. Dazu gibt es kross gebratenes Fischfilet - so leicht kann der Sommer schmecken!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
45 Minuten
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion: 535 kcal / 2240 kJ 15 g Kohlenhydrate, 35 g Eiweiß, 37 g Fett
Koch/Köchin:
Tarik Rose

Einkaufsliste:

Für die Sommerrollen

1kleiner Spitzkohl (ca. 600-800 g)
etwasSalz
3Möhren
1kleiner Rettich (alternativ 8 Radieschen)
2rote Zwiebeln
5gfrische Kurkuma-Wurzel (alternativ 0,5 TL gemahlener Kurkuma)
etwasPfeffer aus der Mühle
1ELCurrypulver
2ELLeinöl
4ELOlivenöl
2ELApfel-Balsamico-Essig (oder milder Wein-Essig)
etwasHonig

Für die Salsa

6Kirschtomaten
1rote Zwiebel
1Knoblauchzehe
2BlätterSauerampfer
0,5Bundglatte Petersilie
2ELOlivenöl
1ELNussöl
1ELApfel-Balsam-Essig
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle

Für das Zanderfilet

600gZanderfilet mit Haut
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
etwasMehl
3ELOlivenöl
2ELButter

Zubereitung:

1. Vom Spitzkohl etwa 12 große, schöne Blätter vorsichtig lösen. Die dicken Blattstiele am unteren Ende flach schneiden.

2. Reichlich leicht gesalzenes Wasser in einem Topf aufkochen. Die Kohlblätter darin etwa 30 Sekunden blanchieren. Aus dem Wasser heben, Kohlblätter in kaltem Wasser abschrecken und gut trocken tupfen.

3. Den restlichen Kohlkopf längs vierteln und den dicken Struck herausschneiden. Die Kohlviertel in feine Streifen schneiden.

4. Für die Füllung einen Rohkostsalat zubereiten. Dafür die Möhren und Rettich schälen und in feine Streifen hobeln.

5. Zwiebeln abziehen, ebenfalls vierteln und in feine Streifen schneiden.

6. Kurkuma schälen und auf einer feinen Küchenreibe reiben. (Dabei Einmal-Küchenhandschuhe tragen, denn Kurkuma färbt extrem.)

7. Vorbereitete Gemüsestreifen in eine Schüssel geben. Kurkuma , etwas Salz, Pfeffer, Curry, Leinöl, Olivenöl und Essig zum Gemüse geben. Nach Belieben etwas Honig hinzufügen. Alle Zutaten mit den Händen gut vermengen und durchkneten, damit die Rohkostzutaten weich werden und die Gewürze besser einziehen können. Den Rohkostsalat etwa 30 Minuten ziehen lassen.

8. Währenddessen die blanchierten Kohlblätter zwischen saubere Geschirrtücher legen und mit einem Nudelholz walzen. So werden die festen Rippen weich und die Kohlblätter lassen sich besser rollen.

9. Das marinierte Gemüse etwas ausdrücken und den dabei abtropfenden Sud für die Salsa auffangen.

10. Für die Salsa Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch putzen, bzw. abziehen und in feine Würfel schneiden.

11. Sauerampfer und Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein schneiden.

12. Die vorbereiteten Salsa Zutaten vermengen. Etwas aufgefangenen Sud vom marinierten Gemüse, Nussöl und Olivenöl hinzufügen.

13. Die Salsa mit Apfel-Balsam-Essig, Salz und reichlich frisch gemahlenem Pfeffer pikant abschmecken.

14. Die vorbereiteten Kohlblätter auf einer Arbeitsfläche auslegen. Je etwa 1 EL mariniertes Gemüse mittig auf die Blätter setzen. Die Kohlblätter zunächst von beiden Seiten etwas über die Füllung klappen, dann die Blätter fest rollen. Nach Belieben die Röllchen mit Holzspießen fixieren.

15. Die Zanderfilet kalt waschen und mit Küchenpapier gründlich trocken tupfen. Filet in portionsgrößen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Fein mit Mehl bestäuben und das überschüssige Mehl vorsichtig abklopfen.

16. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zanderfilets darin bei starker Hitze auf den Hautseiten knusprig braten.

17. Dann Butter zugeben, die Filets wenden und kurz fertig braten.

18. Zanderfilet und Sommerrollen anrichten, die Salsa als Dip dazu servieren.