Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 9.2.2022 | 12:16 Uhr | Das Erste

Jacqueline Amirfallah Salat von Wintergemüse mit gebratenen Rindfleischstreifen

Salat muss nicht immer Blattsalat sein! Unser Salat enthält alles Gemüse, was der Wochenmarkt jetzt zu bieten hat – mit kurz gebratenem Fleisch dazu ist das eine Mahlzeit, die schmeckt und satt macht!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion 485 kcal/ 2005 kJ 12 g Kohlenhydrate, 28 g Eiweiß, 36 g Fett
Koch/Köchin:
Jacqueline Amirfallah

Einkaufsliste:


200gRosenkohl
500gGrünkohl
etwasSalz
2Petersilienwurzel
200gTopinambur
100gCranberrys (frisch oder TK)
etwasZucker
1Lorbeerblatt
1ELSenf, mittelscharf
1PriseAnis, gemahlen
3ELweißer Balsamico
7ELRapsöl
2ELGemüsebrühe
50gCashewkerne
2Kresse-Schälchen
300gRinderrücken, ausgelöst
etwasPfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. Rosenkohl putzen und die Röschen in einzelne Blätter teilen.

2. Den Grünkohl verlesen, die Blättchen von den Stielen zupfen, gründlich waschen. Grünkohlblätter trocken schleudern.

3. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen, gezupften Grünkohl darin portionsweise 2 Minuten bissfest blanchieren, dann in Eiswasser abschrecken. Grünkohl sorgfältig abtropfen lassen.

4. Rosenkohlblätter ebenfalls im Salzwasser 1 Minute blanchieren, herausnehmen, in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

5. Petersilienwurzeln und Topinambur waschen, schälen und sehr fein schneiden.

6. Cranberrys in einem Topf mit gezuckertem Wasser und einem Lorbeerblatt 5 Minuten kochen. Anschließend aus dem Sud nehmen und abtropfen lassen.

7. Senf mit Salz, Anis und Essig in einer Schüssel verrühren, langsam 5 EL Öl zugeben. Das Dressing mit 2 EL vom Cranberrysud und Gemüsebrühe verdünnen.

8. Blanchierte Grünkohlblätter in die Schüssel mit dem Dressing geben und gründlich verkneten.

9. Dann Rosenkohlblätter, Petersilienwurzel, Topinambur und Cranberrys zugeben und locker untermischen.

10. Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, anschließend grob hacken.

11. Kresse vom Beet schneiden.

12. Den Rinderrücken in dünne Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.

13. In einer Pfanne restliches Öl erhitzen und die Fleischscheiben darin von beiden Seiten kurz und kräftig anbraten.

14. Den Salat auf Tellern anrichten, die gebratenen Rinderstreifen darauf verteilen, Kresse und Cashewkerne darüber streuen. Dazu passt sehr gut Baguette.