Bitte warten...
Rinderrouladen mit Knöpfle

SENDETERMIN Do, 5.11.2020 | 12:16 Uhr | Das Erste

Rezepte Rinderrouladen mit Knöpfle

Die Rinderroulade ist deutschlandweit ein traditionelles Leibgericht. Zart geschmortes und würzig gefülltes Fleisch mit einer aromatischen Sauce, genau das richtige Essen, wenn es draußen kälter ist.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
4 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Nährwert:
Pro Portion: 1460 kcal / 6120 kJ 116 g Kohlenhydrate, 63 g Eiweiß, 63 g Fett

Einkaufsliste:


Für die Rouladen

4Zwiebeln
2ELMehl
100mlSonnenblumenöl
4Rinder-Rouladen (à ca. 180 g; aus der Oberschale geschnitten)
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
4TLgrober Senf
80gSpeck, dünn geschnitten
4Essiggurken
2Möhren
2Petersilienwurzeln
1Stange Lauch
1,2lWasser
750mltrockener Rotwein
50gZucker
1TLSpeisestärke, nach Belieben

Für die Knöpfle

400gMehl
6Eier
1TLSalz
2ELButter


Zubereitung:

1. Die Zwiebeln abziehen, die Hälfte davon in feine Streifen schneiden.

2. Zwiebelstreifen mit Mehl bestäuben.

3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelstreifen darin unter Wenden knusprig rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Die Fleischscheiben trocken tupfen und auf einer Arbeitsfläche ausbreiten. Fleisch ggf. noch gleichmäßiger dünn plattieren.

5. Fleischscheiben zunächst mit etwas Salz und Pfeffer würzen, Senf aufstreichen und je zwei Speckstreifen auflegen.

6. Die Gurken längs in feine Scheiben schneiden, Gurken und Röstzwiebeln auf dem Fleisch verteilen.

7. Rouladen fest aufrollen, dabei die beiden Seiten etwas über die Füllung klappen, sodass keine Füllung herausquellen kann. Mit Küchengarn oder Rouladennadeln fixieren.

8. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

9. Möhren, Petersilienwurzeln, Lauch und übrige Zwiebeln putzen, bzw. schälen und in feine Würfel schneiden.

10. Gemüse- und Zwiebelwürfel in einen Bräter geben. Die Rouladen einlegen.

11. Soviel Wasser angießen, dass die Rouladen etwa zu 2/3 mit Flüssigkeit bedeckt sind. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Bräter schließen und das Fleisch etwa 2 Stunden im Ofen weich schmoren.

12. In der Zwischenzeit Rotwein und Zucker in einem Topf offen auf etwa die Hälfte einkochen lassen.

13. Die gegarten Rouladen aus dem Bräter nehmen und warm stellen.

14. Schmorfond in einen Topf passieren und auf etwa die Hälfte einkochen.
15. Die Backofen-Temperatur auf 75 Grad reduzieren.

16. Schmorsud und reduzierten Rotwein zu einer kräftig-aromatischen Sauce mischen, abschmecken. Nach Belieben mit etwas angerührter Stärke binden. Die Rouladen einlegen und bei 75 Grad im Ofen weitere ca. 20 Minuten ziehen lassen.

17. Für die Knöpfle Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Eier und Salz hineingeben, mit einem Kochlöffel vermengen und ca. 5 Minuten schlagen, bis der Teig glatt ist und leicht Blasen wirft (Man kann auch das Handrührgerät mit Knethaken zum Teigrühren verwenden.) Den Teig einige Minuten ruhen lassen.

18. Inzwischen reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen.

19. Den Teig portionsweise vorsichtig mit einem Knöpflehobel ins leicht köchelnde Wasser einfließen lassen, so dass die Knöpfle nicht miteinander verkleben. Knöpfle garen, bis sie an die Wasseroberfläche steigen.

20. Gegarte Knöpfle mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, kurz in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Auf diese Weise Knöpfle kochen, bis der Teig aufgebraucht ist.

21. Kurz vor dem Servieren in einer Pfanne die Butter schmelzen und die Knöpfle darin warm schwenken.

22. Rouladen und Knöpfle auf vorgewärmten Tellern anrichten. Jeweils etwas Sauce angießen. Übrige Sauce extra dazu reichen.