Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 17.3.2021 | 12:15 Uhr | Das Erste

Rezepte Cordon bleu mit Brennnessel-Spinat

Knusprig gebratene Schnitzel sind für Groß und Klein absolute Genuss-Favoriten. Rainer Klutsch kombiniert den Klassiker mit frühlingshaftem Brennnessel-Spinat.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion: 790 kcal / 3310 kJ 24 g Kohlenhydrate, 77 g Eiweiß, 43 g Fett
Koch/Köchin:
Rainer Klutsch

Einkaufsliste:

Für den Brennnesselspinat

80gButter
800gzarte Brennnessel-Triebe
1kleine Zwiebel
1Knoblauchzehe
etwasSalz
etwasPfeffer

Für das Cordon bleu

4ELMehl
250gSemmelbrösel, fein gesiebt
2Eier
4doppelte Schweineschnitzel aus der Oberschale à 180 g
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
125ggekochter Schinken, in Scheiben geschnitten
125gBergkäse, in Scheiben geschnitten
100gButterschmalz
1Zitrone

Zubereitung:

Zubereitung:

1. Für den Brennnesselspinat die Butter in einem Topf erhitzen und klären.

2. Brennnesseltriebe verlesen, abspülen und in einem Topf mit reichlich kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Herausnehmen und gut abtropfen lassen.

3. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein schneiden. Dann in die geklärte Butter geben und darin ziehen lassen.

4 Für das Cordon bleu jeweils in einen tiefen Teller das Mehl, Semmelbrösel und verquirlte Eier geben.

5. Die Schnitzel waagerecht einschneiden, dünn plattieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Schnitzel mit je einer Scheibe Schinken und Käse füllen und fest zusammendrücken. Dann in Mehl wenden, durchs verquirlte Ei ziehen und in den Semmelbröseln wenden. 

7. In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen.

8. Die gefüllten Schnitzel darin bei mäßiger Hitze goldbraun braten (von jeder Seite ca. 3 Minuten).

9. Die blanchierten Brennnesseltriebe mit einem Stabmixer zerkleinern. Etwas Salz, Pfeffer und geklärte Butter mit Zwiebel und Knoblauch zu dem Püree geben und nochmals alles fein pürieren. In einem Topf das Püree kurz erwärmen.

10. Cordon bleu anrichten, nach Wunsch mit Zitronenspalten garnieren. Dazu das Brennnesselpüree reichen.