Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 21.4.2021 | 12:15 Uhr | Das Erste

Rezepte Nudelblätter mit Spinat und Kräutersauce

Diese Nudeln machen Eindruck! Sie sehen gigantisch aus und sind total einfach gemacht, nachkochen ist heute das Motto!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Nährwert:
Pro Portion: 1090 kcal / 4570 kJ 111 g Kohlenhydrate, 36 g Eiweiß, 55 g Fett
Koch/Köchin:
Jacqueline Amirfallah

Einkaufsliste:

Für den grünen Nudelteig

100gSpinat
150mlWasser
200gMehl, Typ 405
200gHartweizenmehl (Semola)
1/2TLSalz
1Ei

Für den hellen Nudelteig

50mlWasser
200gMehl, Typ 405
100gHartweizenmehl (Semola)
1PriseSalz
1Ei

Für den Spinat

2rote Zwiebeln
1Knoblauchzehe
1kgBlattspinat
etwasOlivenöl
etwasSalz
etwasMuskat
200gZiegenfrischkäse-Taler

Für die Kräutersauce

1BundEstragon
1Bundglatte Petersilie
100mlSonnenblumenöl
150mlGemüsebrühe
etwasButter, in Stückchen, eisgekühlt
etwasSalz


Zubereitung:

1. Für den grünen Nudelteig den Spinat verlesen, waschen und gründlich trocken schleudern und die groben Stiele entfernen.

2. Spinat dann mit 100 ml Wasser in einen Mixer geben und sehr fein pürieren.

3. Den Mix dann durch ein feines Sieb streichen, um eventuell noch vorhandene gröbere Stückchen zu entfernen.

4. Mehl, Hartweizenmehl und Salz in einer Rührschüssel mischen.

5. Ei, Spinatmix und nach und nach etwa weitere 100 ml Wasser zugeben und alles zu einem grünen glatten und geschmeidigen Teig verkneten.

6. Zu einer Kugel formen und mit einer umgedrehten Schüssel bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

7. Für den hellen Nudelteig Mehl, Hartweizenmehl, Salz, Ei in eine Rührschüssel geben, nach und nach etwa 50 ml Wasser zugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.

8. Den hellen Teig ebenfalls zu einer Kugel formen und mit einer umgedrehten Schüssel bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

9. Inzwischen für den Spinat die Zwiebeln abziehen, halbieren und in Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und fein schneiden.

10. Spinat verlesen, gründlich waschen, trocken schleudern und die groben Stiele entfernen.

11. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelringe darin anbraten, Knoblauch zugeben. Spinat zugeben, mit Salz und Muskat würzen und unter Rühren zusammenfallen lassen.

12. Den Spinat in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

13. Den grünen und hellen Nudelteig jeweils mit der Nudelmaschine oder Teigrolle auf wenig Mehl zu langen, breiten Bahnen ausrollen.

14. Die Bahnen des hellen Nudelteiges in lange Bandnudeln schneiden. Grüne Nudelteigbahnen dann mit etwas Abstand zueinander auf die helle Nudelstreifen legen und z. B. mit einem Nudelholz andrücken.

15. Nun diese zweifarbigen Teigbahnen nochmals vorsichtig durch die Nudelmaschine lassen, damit sich die beiden Teige gut verbinden.

16. Die entstandenen Nudelbahnen in etwa 10x10 cm große Platten schneiden.

17. Für die Sauce die Kräuter verlesen, abbrausen und trocken schütteln. Kräuter grob schneiden. Kräuter und Öl fein pürieren.

18. In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Nudelplatten darin etwa 3 Minuten bissfest kochen.

19. Die Gemüsebrühe in einem kleinen Topf erhitzen. Das Kräuteröl untermixen und soviel Butter unterrühren, sodass eine leicht sämige Sauce entsteht. Mit Salz abschmecken.

20. Abgetropften Spinat nochmals in die Pfanne geben und kurz erhitzen. Den Ziegenfrischkäse zerbröckeln und zufügen.

21. Die Nudelblätter abtropfen lassen. Jeweils einige Nudelblätter und Spinat auf vorgewärmten Tellern aufschichten. Mit der Kräutersauce beträufeln und servieren.