Bitte warten...
Linsencurry mit Naan-Brot

SENDETERMIN Di, 15.2.2022 | 12:15 Uhr | Das Erste

Zora Klipp Linsencurry mit Naan-Brot

Linsen gehören klassisch zu unserer guten alten Heimatküche, aber auch zur indischen. Wir essen Würstchen dazu, die Inder das indische Brot Naan!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion 825 kcal/ 3440 kJ 127 g Kohlenhydrate, 28 g Eiweiß, 21 g Fett
Koch/Köchin:
Zora Klipp

Einkaufsliste:

Für das Naan-Brot

10gfrische Hefe (1/4 Würfel)
150mlWasser, handwarm
400gWeizenmehl, Type 405
3ELNaturjoghurt
1TLSalz
1ELZucker

Für das Curry:

1Pastinake
1Zwiebel
1Knoblauchzehe
400gKartoffeln, fest kochend
1ELPflanzenöl (alternativ Kokosfett)
1TLrote Currypaste
1TLKurkuma, gemahlen
200grote Linsen
400mlKokosmilch (Dose)
1ELPflanzenöl (alternativ Kokosfett)
5gfrischer Bio-Ingwer
1Chilischote
1Zimtstange
1Bio-Limette
etwasSalz

Für den Minz-Joghurt:

4Stängelfrische Minze
200gNaturjoghurt
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. Für das Naan-Brot die Hefe zunächst in 150 ml handwarmem Wasser auflösen. Mehl, Joghurt, Salz und Zucker in eine Schüssel geben, das Hefewasser angießen und alles zu einem glatten Teig verkneten.

2. Den Teig ca. 20 Minuten zugedeckt gehen lassen. Anschließend kleine Kugeln daraus formen. Diese erneut 10 Minuten gehen lassen.

3. In der Zwischenzeit die Pastinake waschen, schälen und auf einer Reibe grob raspeln.

4. Die Zwiebel, den Knoblauch schälen und fein schneiden.

5. Die Kartoffeln waschen, schälen und in etwa 5 mm große Würfel schneiden.

6. In einem Topf das Pflanzenöl erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Knoblauch, Kartoffeln und Pastinakenraspel zugeben, Currypaste unterrühren und mit Kurkuma würzen.

7. Die Linsen dazugeben, mit der Kokosmilch ablöschen.

8. Den Ingwer schälen, fein hacken und ebenfalls unterrühren.

9. Die Chilischote waschen, der Länge nach aufschneiden, das Kerngehäuse entfernen. Chili fein würfeln und zum Curry geben.

10. Die Zimtstange einlegen und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. Noch kein Salz zugeben.

11. Den gegangen Teig zu kleinen Kugeln formen und diese erneut ca. 10 Minuten gehen lassen.

12. Für den Joghurt die Minze abbrausen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden.

13. Minze mit dem Joghurt verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

14. Die Teigkugeln zu flachen Fladen ausrollen. Eine beschichtete Pfanne ohne Fett erhitzen und die Teigfladen darin von beiden Seiten goldbraun backen.

15. Die Limette heiß abwaschen, abtrocknen, etwas Schale abreiben und den Saft auspressen.

16. Sobald die Linsen gar sind, das Curry mit Salz würzen, die Zimtstange entfernen, etwas Limettenschale sowie Limettensaft hinzufügen und abschmecken.

17. Das Curry auf Teller geben, die Fladenbrote anlegen und den Minz-Joghurt dazu servieren.