Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 14.4.2021 | 12:15 Uhr | Das Erste

Rezepte Linsencrêpes mit (Kardamom)-Möhren und Salat

Wer sagt, dass man aus Linsen nur Linsensuppe machen kann? Wir sagen: Es gibt hunderte Varianten Linsen zuzubereiten. Diesmal machen wir Crêpes daraus, die mit einem Möhrenpüree gefüllt werden!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion: 540 kcal / 2250 kJ 52 g Kohlenhydrate, 20 g Eiweiß, 27 g Fett
Koch/Köchin:
Jacqueline Amirfallah

Einkaufsliste:

Für die Crêpes

150grote Linsen
500mlGemüsebrühe
100mlMilch
4Eier
2ELnatives Olivenöl
100gMehl
0,5TLSalz
0,5TLPaprika, edelsüß
etwasOlivenöl

Für die Füllung

1rote Zwiebel
1Knoblauchzehe, klein
500gMöhren
100gKartoffeln, mehlig kochend
1ELButterschmalz
1TLgemahlener Kardamom
etwasSalz
1Msp.Zucker
1Bundglatte Petersilie
1BundKoriandergrün

Für den Salat

1KopfRomanasalat, klein
1Möhre, groß
1Bio-Zitrone (Schale und Saft)
etwasSalz
etwasZucker
2ELnatives Olivenöl

Zubereitung:

1. Für die Crêpes die Linsen und Gemüsebrühe in einen Topf geben und aufkochen. Nach etwa 5 Minuten Garzeit 2–3 Esslöffel Linsen herausnehmen und beiseite stellen.

2. Übrige Linsen sehr weich garen. Dann Linsen abgießen, mit der Milch in einen hohen Mixbecher geben, verrühren und mit dem Stabmixer pürieren.

3. Linsenmix, Eier, 2 EL Olivenöl und Mehl zu einem glatten und dünnflüssigen Teig verquirlen. Mit Salz und Paprikapulver würzen.

4. Den Teig zugedeckt etwa 20 Minuten quellen lassen.

5. Inzwischen für die Füllung die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

6. Möhren und Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.

7. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln darin anbraten. Knoblauch, Kardamom, eine gute Prise Salz und Zucker dazugeben.

8. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten weich dünsten. Zwischendurch öfter umrühren. Falls das Gemüse anzusetzen beginnt, 1 Esslöffel Wasser hinzufügen.

9. Das gegarte Gemüse fein pürieren oder das Gemüse stampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Püree warm halten.

10. Den Teig eventuell mit noch etwas Milch flüssiger rühren.

11. Olivenöl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Teig darin nacheinander dünne Crêpes backen.

12. Währenddessen Petersilie und Koriander abbrausen, trocken schütteln, die Blätter von den Stängeln zupfen. Einige Blätter für die Garnitur beiseite legen. Übrige Kräuterblätter fein schneiden und unter das Püree ziehen.

13. Den Romanasalat putzen, waschen, trocken schleudern und fein schneiden. Die Möhre schälen und mit einem Sparschäler längs in feine Streifen schneiden oder grob raspeln.

14. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, etwas Schale abreiben und den Saft auspressen.

15. Romanasalat und Möhren mischen und mit Salz, Zucker, Zitronenschale und -saft sowie Olivenöl marinieren.

16. Zum Servieren je etwa 2 EL Gemüsepüree auf ein Crêpe geben und aufrollen. Die Crêperollen mit den zurückbehaltenen Linsen und Kräuterblättern garnieren und anrichten. Dazu den Salat reichen.