Bitte warten...
Kartoffelkuechlein mit Schweinebauch und Radieschen

SENDETERMIN Do, 19.3.2020 | 12:16 Uhr | Das Erste

Rezepte Kartoffelküchlein mit Schweinebauch und Radieschen

Heute gibt’s den Klassiker aus der Heimatküche: Schweinebraten! Zu aufwändig? Keine Spur: Wenn er erst mal im Ofen ist, ist genug Zeit sich um die Beilagen zu kümmern!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
3 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Nährwert:
Pro Portion: 980 kcal / 4100 kJ 21 g Kohlenhydrate, 52 g Eiweiß, 77 g Fett
Koch/Köchin:
Martin Gehrlein

Einkaufsliste:

Für den Schweinebauch

1kgSchweinebauch mit Schwarte
etwasSalz
etwasPfeffer
2ELSenf
1ELKümmel
4ELRapsöl
5StieleThymian
1BundSuppengemüse
2Knoblauchzehen
2Zwiebeln
1lFleischbrühe (selbstgemacht oder aus dem Glas)
1TLSpeisestärke, nach Belieben
1ELBalsamicoessig

Für die Kartoffelküchlein

500gvorwiegend festkochende Kartoffeln
4BlätterBärlauch
2Eiweiß
etwasMeersalz
3ELRapsöl

Für die Radieschen

4Eiszapfen (längliche Radieschen)
4Radieschen
1ELZucker
20gButter
etwasMeersalz

Zubereitung:

Kartoffelkuechlein mit Schweinebauch und Radieschen

Kartoffelküchlein mit Schweinebauch und Radieschen

1. Den Backofen auf 150 Grad Ober und Unterhitze vorheizen. Das Fleisch kalt waschen, gründlich trocken tupfen. Die Schwarte mit einem scharfen, stabilen Küchenmesser rautenförmig einschneiden.

2. Fleischseite des Bratens mit Salz und Pfeffer würzen, Senf aufstreichen und mit etwas Kümmel bestreuen.

3. Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Fleischseiten des Bratens darin anbraten. Den Braten auf das tiefe Backblech des Backofens (Fettpfanne) setzen. Die Schwarte mit etwas Salz einreiben.

4. Thymian abbrausen, trocken schütteln. Das Suppengemüse putzen, waschen, abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebeln abziehen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Im Bratfett der Pfanne kurz anbraten, Suppengemüse zugeben und kurz mitbraten.

5. Die Gemüsemischung und 4 Stiele Thymian um den Braten verteilen. Fleischbrühe angießen.

6. Das Blech in den heißen Backofen schieben. Den Braten ca. 3,5 Stunden garen.

7. Etwa ½ Stunde vor Ende der Bratzeit für die Kartoffelküchlein die Kartoffeln waschen, schälen, fein reiben und in einem Küchentuch die Flüssigkeit ausdrücken.

8. Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden.

9. Das Eiweiß mit etwas Meersalz zu einem steifen Schnee schlagen.

10. Den Bärlauch unter die Kartoffeln mischen und Eiweiß unterheben.

11. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und mit einem Esslöffel kleine Kleckse von der Kartoffelmasse hineingeben. Jeweils etwas flach drücken und auf jeder Seite etwa 1 Minute goldbraun braten. Fall nötig, zum Schluss noch einen Deckel auflegen und die Küchlein eine weitere Minute garen.

12. Fleisch aus dem Ofen nehmen. Den Backofen auf mittlere Grillfunktion oder Oberhitze (200 Grad) schalten.

13. Übrigen Thymian fein hacken. Den Bratenfond vom Blech durch ein Sieb in einen Topf passieren. Nach Belieben mit in etwas kaltem Wasser angerührter Stärke binden. Die Sauce mit Balsamicoessig und Thymian abschmecken.

14. Den Krustenbraten im Backofen unter dem heißen Grill 10-15 Minuten knusprig rösten und dabei die Schwarte aufknuspern lassen. Zwischendurch die Schwarte mit kaltem Salzwasser bestreichen, das macht sie schön knusprig und würzig. Achtung, dabei Braten beobachten, da die Schwarte leicht verbrennt!

15. Radieschen und Eiszapfen putzen, waschen und längs vierteln.

16. Den Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren.

17. Die Butter, Radieschen und Eiszapfen dazugeben und alles etwa 1 Minute schwenken.

18. Zum Anrichten den Schweinebauch in Scheiben schneiden und mit den Radieschen anrichten. Kartoffelküchlein dazulegen, Sauce dazu reichen.