Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 3.6.2022 | 12:15 Uhr | Das Erste

Einfach süß Holunderblütensirup

Der Holunder blüht! Die Saison ist nur kurz, also rasch ernten und aus den Blüten einen Sirup herstellen. Getränke mit Holunderblütensirup sind erfrischend und schmecken im Sommer besonders gut. Und das ist keinesfalls eine Erfindung der Moderne, schon die Generation unserer Großeltern hat die Holunderblüten geschätzt.

Zubereitungszeit:
dauert ein bisschen
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Koch/Köchin:
Marge Ziegler

Einkaufsliste:

Für 250 ml Inhalt:

25frische Holunderblütendolden
2Bio-Zitronen
1lWasser
1kgZucker
25gZitronensäure-Pulver oder alternativ den Saft von 5 Zitronen
6

Saftflaschen (ca. 250 ml Inhalt) mit Deckel bereitstellen


Zubereitung:

Hinweis: Die Herstellung des Sirups dauert 2 Tage.

1. Am Vortag die Holunderblütendolden frisch ernten. (Am besten zur Mittagszeit bei Sonnenschein, da sie dann das meiste Aroma entfalten.) Damit das Aroma erhalten bleibt, möglichst zeitnah nach der Ernte weiterverarbeiten.

2. Holdunderblütendolden ausklopfen bzw. schütteln, um sie von Schmutz oder kleinen Insekten zu befreien.  Ideal ist es die Dolden nicht zu waschen, da sonst der aromatischen Blütenstaub verloren geht.

3. Holunderblütendolden in einen hohen Topf legen.

4. Die Zitronen heiß abwaschen, abtrocknen, in Scheiben schneiden und zu den Holunderblüten in den Topf geben. Das Wasser angießen, den Topf abgedeckt 24 Stunden kaltstellen und die Blüten in der Flüssigkeit ziehen lassen.

5. Am nächsten Tag die Saftflaschen und Deckel bereitstellen. Ganz wichtig - nur saubere Flaschen und Deckel verwenden!

6. Das Holunderblüten-Wasser vom Vortag durch ein Tuch in einen hohen Topf gießen. (Wenn man sehr klaren Sirup herstellen möchte, kann man diesen Vorgang wiederholen)

7. Zucker und die Zitronensäure in das Holunderblüten-Wasser einrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Flüssigkeit probieren! Je nach Geschmack, ein wenig Zitronensäure oder Zitronensaft dazugeben.

8. Alles gut aufkochen.

9. Anschließend den heißen Sirup mit einem sauberen Trichter in die Flaschen füllen. (Sollte man keinen Trichter haben, kann man auch ein sauberes Milchkännchen benutzten.)
Jede volle Flasche sofort fest verschießen.

10. Den Sirup in den Flaschen erkalten lassen, dann kühl lagen. Ungeöffnet hält sich der Sirup in den Flaschen bei kühler und dunkler Lagerung gut ½ Jahr. Geöffnete Flaschen im Kühlschrank lagern und den Sirup innerhalb weniger Tage verbrauchen.