Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 6.7.2022 | 12:15 Uhr | Das Erste

Martin Gehrlein Hefe-Knöpfle mit Bohnengemüse

Knödel ist nicht gleich Knödel – aus der Vielzahl der kugelrunden Varianten stellen wir heute den Hefeknödel ins Rampenlicht. Auf der Schwäbischen Alb ist er unter dem Namen Hefeknöpfle bekannt und wird im Sommer gerne mit Bohnen serviert.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Nährwert:
Pro Portion 815 kcal/ 3410 kJ 97 g Kohlenhydrate, 20 g Eiweiß, 38 g Fett
Koch/Köchin:
Martin Gehrlein

Einkaufsliste:

Für die Hefeknöpfle

20gfrische Hefe
180mlMilch
400gWeizenmehl Type 405
etwasZucker
1Ei
20gweiche Butter
etwasSalz
50gButter
3ELSemmelbrösel

Für die Bohnen

600gSchneidebohnen (auch Breite Bohnen oder Schnippelbohnen genannt)
etwasSalz
4StängelBohnenkraut
2rote Zwiebeln
1ELButterschmalz
1Schalotte
3ELButter
2ELWeizenmehl Type 405
300mlGemüsebrühe
4ELheller Balsamico-Essig
2StängelLiebstöckel
8Kirschtomaten


Zubereitung:

1. Für die Hefe-Knöpfle die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken und eine Prise Zucker, Hefemilch, Ei, weiche Butter und eine Prise Salz zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

2. Den Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur 1 Stunde gehen lassen.

3. In der Zwischenzeit die Bohnen waschen, die Enden abschneiden und die Bohnen in gleichmäßige Stücke schneiden.

4. Die Bohnen in kochendem Salzwasser ca. 10 bis 15 Minuten bissfest kochen. Zwei Stängel Bohnenkraut zugeben und mitkochen. Anschließend die Bohnen abschütten.

5. Die roten Zwiebeln schälen, halbieren, in Streifen schneiden.

6. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten. Dann die Pfanne zur Seite ziehen.

7. Für die Hefe-Knöpfle reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

8. Aus dem gegangen Teig mit einem Löffel Knöpfle von ca. 3 cm Durchmesser ausstechen und diese direkt ins kochende Salzwasser geben. Knöpfle ca. 15 Minuten sieden lassen.

Tipp: Den Löffel zwischendurch immer mal wieder ins kochende Wasser tauchen, dann lassen sich die Knöpfle leichter vom Teig abstechen.

9. Für die Bohnensauce die Schalotte schälen und fein schneiden.

10. Butter in einem Topf schmelzen, Schalotten zugeben und das Mehl unterrühren. Alles zu einer glatten Mehlschwitze verrühren und diese leicht braun werden lassen.

11. Dann mit Gemüsebrühe ablöschen und gut zu einer sämigen Sauce verrühren, leicht salzen. Sollte die Sauce zu dick sein, noch etwas Gemüsebrühe unterrühren.

12. Die Sauce ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen, Essig untermischen und die Sauce nochmals abschmecken.

13. Restliches Bohnenkraut und Liebstöckel abbrausen, Bohnenkrautblättchen abstreifen, Liebstöckelblätter fein schneiden.

14. Kirschtomaten waschen und vierteln.

15. Für die Knöpfle restliche Butter in einer Pfanne schmelzen, die Semmelbrösel zugeben und anrösten.

16. Die gekochten Bohnen, Zwiebelstreifen, Kirschtomaten, Bohnenkraut und Liebstöckel unter die Sauce mischen.

17. Hefe-Knöpfle mit einer Schaumkelle aus dem Kochwasser heben, abtropfen lassen.

18. Bohnengemüse auf Teller geben, drauf die Knöpfle geben und diese mit den Butterbröseln beträufeln.