Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 20.5.2020 | 12:15 Uhr | Das Erste

Rezepte Hähnchen-Curry mit roten Linsen

Currys vereinen Gemüse, Gewürze und Koksmilch, sie schmecken mit Fleisch oder vegetarisch, sind einfach in der Zubereitung und aromatisch lecker. Probieren Sie das Hähnchen-Curry von Christian Henze und überzeugen Sie sich selbst.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Koch/Köchin:
Christian Henze

Einkaufsliste:

Für das Hähnchen-Curry mit roten Linsen

300gZwiebeln
4Knoblauchzehen
2rote Paprika
400gKartoffeln, festkochend
700gHähnchenbrustfilet
4ELPflanzenöl zum Anbraten
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
2ELCurry
0,5TLChilipulver
1PriseZimt, gemahlen
3Gewürznelken
300mlGemüsebrühe
50mlKokosmilch
100grote Linsen
1Bio-Limette

Für das Naan-Brot

20gfrische Hefe
1ELZucker
60mlWasser
400gWeizenmehl (Type 405)
1TLBackpulver
1TLSalz
1PriseChilipulver
1Ei
60mlMilch
100gNaturjoghurt

Zubereitung:

Hähnchen-Curry

Hähnchen-Curry mit roten Linsen

Für das Hähnchen-Curry mit roten Linsen

1. Die Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden.

2. Paprika waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die Paprikahälften in etwa 5 mm breite Streifen schneiden.

3. Die Kartoffeln waschen, schälen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden.

4. Hähnchenbrustfilets ebenfalls in 3 cm große Würfel schneiden.

5. In einer tiefen Pfanne oder einem Topf die Hälfte vom Öl erhitzen und das Fleisch und die Kartoffelwürfel darin von allen Seiten scharf anbraten, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch und die Kartoffeln aus der Pfanne nehmen, kurz beiseite stellen.

6. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Paprika darin anbraten.

7. Dann Fleisch und Kartoffeln wieder zugeben. Curry, Chilipulver, Zimt und Gewürznelken zugeben und gut untermengen.

8. Mit Gemüsebrühe aufgießen, Kokosmilch zugeben und zugedeckt das Hähnchen-Curry etwa 25 Minuten köcheln lassen.

9. Dann die roten Linsen abspülen, abtropfen und zugeben, das Hähnchen-Curry weitere 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

10. In der Zwischenzeit die Limette heiß abwaschen, abtrocknenn und halbieren. Die eine Hälfte in dünne Scheiben schneiden, von der anderen Hälfte den Saft auspressen.

11. Das Hähnchen-Curry mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und auf Teller verteilen. Mit den Limettenscheiben garnieren.

Nährwert: Pro Portion: 495 kcal / 2060 kJ 32 g Kohlenhydrate, 51 g Eiweiß, 17 g Fett

Für das Naan-Brot

1. Die Hefe in einer kleinen Schale zerbröseln, Zucker und handwarmes Wasser zugeben und mischen.

2. Mehl, Backpulver, Salz und Chilipulver in eine große Schüssel geben und vermischen.

3. Das Ei mit Milch und Joghurt verquirlen und zur Mehlmischung geben. Das Hefewasser zugeben und alles zu einem glatten Teig vermischen, den Teig gut kneten.

Tipp: Ist der Teig zu flüssig noch etwas Mehl zugeben. Ist er zu trocken, noch 1-2 EL Wasser hinzufügen.

4. Die Teigschüssel abdecken und den Teig ca. 30 Minuten gehen lassen.

5. Den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

6. Den gegangenen Hefeteig in 4 Stücke teilen, diese jeweils dünn ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 7 Minuten backen.

Tipp: Und wenn das Backen zu lange dauert, kann der Teig dünn ausrollen und ratz-fatz in der Pfanne mit etwas Pflanzenöl ausbacken.

Tipp: Die Teigstücke können in einer mit Butterschmalz erhitzten Pfanne auch von beiden Seiten gebraten und auf diese Weise gebacken werden.

Nährwert: Pro Portion: 410 kcal / 1710 kJ 78 g Kohlenhydrate, 14 g Eiweiß, 4 g Fett