Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 14.12.2020 | 12:15 Uhr | Das Erste

Rezepte Hackfleischstrudel mit Joghurt-Dip

Wir lieben warmen Strudel und wir essen gerne Hackfleisch. Warum nicht einfach zusammen? Eine köstliche Hackfüllung im duftenden Strudel und der Tag ist gerettet!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
4 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Nährwert:
Pro Portion: 995 kcal / 4160 kJ 61 g Kohlenhydrate, 36 g Eiweiß, 68 g Fett
Koch/Köchin:
Martin Gehrlein

Einkaufsliste:

Für den Strudelteig:

250gWeizenmehl Typ 405
25mlSpeiseöl
1Ei
etwasSalz
100mlkaltes Wasser
etwasMehl zum ausrollen des Teigs

Für die Füllung:

0,5Brötchen vom Vortag
80mlMilch
1Zwiebel
1Knoblauchzehe
1rote Chillischote
1ELButterschmalz
1Bundglatte Petersilie
3ZweigeThymian
400gRinder-Hackfleisch
1TLscharfer Senf
1Ei
1TLPaprikapulver, geräuchert
etwasPfeffer aus der Mühle
etwasSalz
3ELButter

Für den Karotten-Orangen-Salat:

2ELSesam
3Karotten
1Orange
1Zitrone
0,5Bundglatte Petersilie
3ELOlivenöl
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
1Prise Zucker

Für den Joghurt-Dip:

300ggriechischer Joghurt (10% Fett)
1Msp.Cayennepfeffer
1TLPaprikapulver

Zubereitung:

1. Für den Teig Mehl, Speiseöl, Ei, 1 Prise Salz und Wasser in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Ist er zu feucht, noch etwas Mehl zugeben. (Der Teig sollte nicht zu lange gerührt werden, er darf nicht zu warm werden!).

2. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 3 Stunden (besser noch über Nacht) im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Für die Füllung das Brötchen in feine Scheiben schneiden.

4. Die Milch in einem Topf zum Kochen bringen und über die Brötchenscheiben geben, einen Deckel auf die Schüssel geben und ziehen lassen.

5. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden. Chilischote halbieren, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch fein schneiden.

6. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen, Zwiebel zugeben und anschwitzen, Chili und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten.

7. Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Thymian abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen von den Zweigen streifen.

8. Die Brötchen ausdrücken und mit dem Hackfleisch vermischen. Kräuter, Zwiebel-Chili-Mischung, Senf und Ei darunter kneten. Mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz abschmecken.

9. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen (Umluft: 180 Grad) vorheizen.

10. Den Strudelteig mit etwas Mehl bestäuben, dünn ausrollen und dann auf ein großes sauberes Geschirrtuch legen. Über die Handrücken möglichst dünn ausziehen. Den ausgezogenen Teig in etwa 15 cm große Quadrate schneiden.

11. Butter in einem Topf schmelzen.

12. Die Teigquadrate mit der flüssigen Butter einstreichen, dabei an jeder Seite einen ca. 2 cm großen Rand lassen. Auf die untere Teighälfte jeweils etwas Hackfleischmasse geben, die Seiten einschlagen und wie eine Roulade aufrollen. 

13. Die kleinen Strudel auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und mit restlicher flüssiger Butter bestreichen.

14. Die Päckchen ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen goldgelb backen.

15. In der Zwischenzeit für den Salat Sesam in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten.

16. Karotten putzen, schälen und in feine Stifte schneiden oder hobeln.

17. Die Orange so schälen, dass keine weiße Haut mehr am Fruchtfleisch haftet. Über einer Schüssel die Orangenfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden und den entstehenden Saft auffangen.

18. Von der Zitrone den Saft auspressen.

19. Petersilie abspülen, trocken schütteln und grob schneiden.

20. Orangen- und Zitronensaft mit Olivenöl in einer Schüssel verrühren. Möhrenstreife, Orangenfilets, Sesam und Petersilie untermischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

21. Für den Dip den Joghurt in einer Schüssel glattrühren, mit Salz, Cayenne-Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

22. Die gebackenen Hackfleischstrudel mit dem Dip und Salat servieren.