Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 15.5.2020 | 12:15 Uhr | Das Erste

Rezepte Grill-Spezialitäten

Mit einer guten Marinade wird das Fleisch besonders lecker- egal ob in der Pfanne oder auf dem Grill!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
mehr als 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Koch/Köchin:
Sören Anders

Einkaufsliste:

Für die marinierten Spareribs

1kgSpareribs (Schälrippchen vom Schwein)
etwasSalz
2ELSojasauce
2ELHonig
1TLCurry
2ELEssig
1ELFünf-Gewürze-Pulver
1TLPfeffer aus der Mühle

Für die marinierten Rumpsteaks

2TLPfefferkörner
1TLSzechuanpfeffer
2Knoblauchzehen
4ZweigeThymian
2ZweigeRosmarin
1TLPaprikapulver
200mlOlivenöl
4Rumpsteaks à 150 g

Für die marinierten Hähnchenbrüste

2TLscharfer Senf
2ELWeißweinessig
4ELWeißwein
4Hähnchenbrustfilets
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
etwasÖl zum Braten

Für den pikanten Tomatendip

2Schalotten
1Knoblauchzehe
1rote Peperoni
2ELOlivenöl
2ELTomatenmark
400gPelati-Tomaten (aus dem Glas oder der Dose)
2ELBalsamico
2ELHonig
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle

Für den Kräuterdip

1Bundglatte Petersilie
0,5BundKoriander
1ELPinienkerne
15gParmesan
1Knoblauchzehe
etwasSalz
40mlOlivenöl
60gCrème fraîche

Zubereitung:

Grill-Spezialitäten

Grill-Spezialitaeten

Für jeweils 4 Personen

1. Die Spareribs so zuschneiden, dass möglichst gleichmäßige Stücke entstehen, die man nach dem Kochen in nahezu gleich lange Stücke schneiden kann.

2. Fleischstücke in einem Topf mit Salzwasser ca. 1 Stunde kochen und im Wasser erkalten lassen. Spareribs herausnehmen, abtrocknen und in grillgerechte Stücke schneiden.

3. Für die Marinade Sojasauce, Honig, Curry, Essig, Fünf-Gewürze-Pulver und Pfeffer gut vermischen. Spareribs damit einstreichen und über Nacht in der Marinade ziehen lassen.

4. Kurz vor dem Grillen die Spareribs aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und auf dem Grill langsam von allen Seiten braten.

5. Für die Rumpsteak-Marinade Pfefferkörner und Szechuanpfeffer in einem Mörser zerstoßen. Knoblauch schälen und fein schneiden. Thymian und Rosmarin abbrausen, trocken schütteln und die Kräuterzweige grob zerkleinern.

6. Gemörserten Pfeffer mit Knoblauch, Paprikapulver und Kräuterzweigen mit dem Olivenöl in einer flachen Schale zu einer Marinade mischen.

7. Die Rumpsteaks in der Kräutermarinade 1 Stunde einlegen.

8. Anschließend das Fleisch aus der Marinade nehmen, überschüssige Marinade gut abtropfen. Steaks auf dem Grill oder in einer Pfanne von beiden Seiten braten.

9. Für die Hähnchenbrust-Marinade Senf mit Essig und Weißwein verrühren, die Hähnchenbrustfilets damit bestreichen, in eine flache Form oder einen tiefen Teller legen und abgedeckt 5 Stunden kaltstellen.

10. Die marinierten Hähnchenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. Grillrost oder Pfanne mit etwas Öl ausstreichen. Die Filets darin unter Wenden goldbraun und gar grillen.

11. Für den Tomatendip die Schalotten und Knoblauch schälen und fein schneiden. Peperoni waschen, der Länge nach halbieren, die Kerne ausstreichen und die Peperoni fein hacken.

12. In einem Topf Olivenöl erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Peperoni darin anschwitzen. Tomatenmark zugeben und kurz mit anschwitzen.

13. Dann die Tomaten zugeben, kurz pürieren und aufkochen.

14. Balsamico und Honig untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles ca. 20 Minuten offen leicht köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Zum Schluss abschmecken. Der Tomatendip schmeckt lauwarm und kalt.

15. Für den Kräuterdip Petersilie und Koriander abspülen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

16. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Parmesan fein reiben, Knoblauch schälen und grob schneiden.

17. Kräuterblätter, Pinienkerne, Parmesan, Knoblauch, etwas Salz, Olivenöl und Crème fraîche in einen Mixer geben, fein pürieren und abschmecken.

Rippchen plus Dips pro Portion: 650 kcal / 2730 kJ
12 g Kohlenhydrate, 47 g Eiweiß, 46 g Fett

Rumpsteaks plus Dips pro Portion: 500 kcal / 2100 kJ
10 g Kohlenhydrate, 38 g Eiweiß, 35 g Fett

Hähnchenfilet plus Dips pro Portion: 395 kcal / 1650 kJ
10 g Kohlenhydrate, 45 g Eiweiß, 19 g Fett