Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 3.2.2020 | 12:15 Uhr | Das Erste

Rezepte Geschmortes Hähnchen

Wir packen heute ein ganzes zerlegtes Hähnchen in den Bräter, Knoblauch und Cranberrys verleihen dem Schmorgericht das gewisse Etwas und weil das Fleisch der Hähnchenteile am Knochen garen kann, wird es besonders aromatisch.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion: 870 kcal / 3655 kJ 42 g Kohlenhydrate, 59 g Eiweiß, 46 g Fett
Koch/Köchin:
Theresa Baumgärtner

Einkaufsliste:

Für die Hähnchenkeulen

1Freilandhähnchen
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
3ELOlivenöl
4Schalotten
1Knoblauchknolle
1ELTomatenmark
1ELDinkelmehl, Type 630
250mlWeißwein
400mlHühnerfond oder Gemüsebrühe
1Lorbeerblatt
4ELCranberries (frisch oder TK)
1TLheller Rohrohrzucker
2TLweißer Balsamico
4ZweigeThymian


Für den Kartoffelstampf

800gKartoffeln, vorwiegend festkochend
etwasSalz
3ELCrème fraîche
etwasPfeffer
etwasMuskat

Zubereitung:

1. Das Hähnchen in Keulen, Unterschenkel, Flügel und Brust zerlegen (kann auch schon vom Geflügelhändler gemacht werden). Hähnchenteile unter fließend kalt Wasser gründlich innen und außen waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen.

2. Den Backofen auf 180 Grad Umluft oder Ober- und Unterhitze vorheizen.

3. Die Hähnchenteile mit Salz und Pfeffer würzen. In einem großen Schmortopf Olivenöl erhitzen und Keulen darin von beiden Seiten anbraten. 

4. Die Schalotten schälen und halbieren, die Knoblauchknolle quer halbieren und mit den Schalotten in den Schmortopf geben.

5. Das Tomatenmark hinzufügen, das Mehl darüber stäuben und alles mit Weißwein und Fond ablöschen. Das Lorbeerblatt einlegen und den Deckel des Schmortopfs auflegen. Im vorgeheizten Ofen zunächst 30 Minuten garen.

6. Dann die Cranberries zugeben und die Hähnchenstücke wieder zugedeckt noch 30 Minuten garen.

7. In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, salzen und solange kochen, bis sie weich sind.

8. Dann die Kartoffeln abgießen. Crème fraîche zu den Kartoffeln geben und alles miteinander mit dem Kartoffelstampfer (oden dem Rücken einer Gabel) verstampfen.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

9. Die gegarten Hähnchenteile aus dem Schmorfond nehmen. Knoblauchhälften und Lorbeerblatt herausnehmen.

10. Den Schmorfond mit Zucker und Balsamico abschmecken.

11. Thymian abbrausen, trocken schütteln. Hähnchenteile anrichten, mit Thymian dekorieren und die Sauce angießen. Mit dem Kartoffelstampf servieren.

Tipp: Anstatt Kartoffelstampf kann man einfach auch frisches Baguette dazu reichen.