Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 17.8.2022 | 12:15 Uhr | Das Erste

Christin Henze Gemüse-Pfannkuchen mit Frischkäse und Rettichsalat

Pfannkuchen mal anders – mit einem Sojalack und dem mittlerweile heimisch gewordenem Pak Choi bekommen unsere Pfannkuchen einen asiatischen Touch!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
45 Minuten
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion 650 kcal/ 2730 kJ 18 g Kohlenhydrate, 25 g Eiweiß, 52 g Fett
Koch/Köchin:
Christian Henze

Einkaufsliste:

Für die Pfannkuchen

4Mini-Pak Choi
2Schalotten
10Eier
50gDoppelrahmfrischkäse
1ELTomatenmark
0,5TLgeräuchertes Paprikapulver
etwasSalz
2ELButter
4ELFeigensenf

Für den Lack

5ELSojasauce
5ELTeriyaki-Sauce
1ELMango-Chutney (aus dem Glas)
1TLWasabipaste
2ELButter

Für den Salat:

1Rettich
0,5Zitrone
2ELheller Balsamico
1TLscharfer Senf
1ELsüße Chilisauce
3ELOlivenöl
0,5BundSchnittlauch
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle


Zubereitung:

1. Den Pak Choi waschen, gut trocken tupfen und längs halbieren. Den Strunk leicht keilförmig entfernen und den Pak Choi in Streifen schneiden.

2. Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden.

3. Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit dem Schneebesen verrühren. Frischkäse, Tomatenmark, Paprikapulver und eine gute Prise Salz unterquirlen.

4. Den Backofen auf 80 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

5. Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen, Schalotten und Pak Choi darin farblos anschwitzen und mit Salz würzen.

6. 3/4 vom Pak Choi aus der Pfanne nehmen, restlichen Pak Choi in der Pfanne gleichmäßig verteilen, 1/4 der Eiermischung gleichmäßig darüber gießen und garen, bis die Masse fast gestockt ist. Dann den Pfannkuchen mit einem Pfannenwender umdrehen und fertig braten.

7. In der Zwischenzeit den Feigensenf in einem kleinen Topf erwärmen.

8. Den gebackenen Pfannkuchen auf einen Teller geben, mit etwas warmen Feigensenf bepinseln oder im vorgeheizten Ofen warmhalten.

9. Auf die gleiche Weise weitere Pfannkuchen ausbacken.

10. In der Zwischenzeit für den Lack Sojasauce, Teriyaki-Sauce, Mango-Chutney, Wasabipaste und Butter in einen kleinen Topf geben und sirupartig einkochen.

11. Für den Salat Rettich waschen, schälen und in feine Scheiben hobeln.

12. Für das Dressing den Saft der Zitrone auspressen. Zitronensaft, Balsamico, Senf und Chilisauce in einer großen Schüssel verrühren, dann Olivenöl nach und nach unterrühren.

13. Schnittlauch abbrausen, trocken tupfen, fein schneiden und unter das Dressing mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rettichscheiben untermischen.

14. Wenn alle Pfannkuchen gebacken sind, diese direkt vor dem Servieren mit dem heißen Lack bestreichen und genießen. Den Salat dazu reichen.