Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 30.3.2021 | 12:16 Uhr | Das Erste

Rezepte Gebratener Seesaibling mit aromatisierter Butter und Pak Choi

„Butter bei die Fische“ – wir nehmen die norddeutsche Redewendung wörtlich und geben dem Fischfilet mit aromatisierter Butter ein außergewöhnliches Aroma.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Nährwert:
Pro Portion: 870 kcal / 3640 kJ 7 g Kohlenhydrate, 35 g Eiweiß, 77 g Fett
Koch/Köchin:
Jörg Sackmann

Einkaufsliste:

Für das Pesto:

20gPinienkerne
0,5BundBrunnenkresse
20mlOlivenöl
30mlTraubenkernöl
etwasSalz
etwasweißer Pfeffer aus der Mühle

Für das Gemüse:     

1ELSenfkörner
4kleine Pak Choi (asiatischer Senfkohl)
1kleine Zwiebel
1ELButter
20mlWeißwein
40mltrockener Wermut
200gSahne
etwasweißer Pfeffer aus der Mühle
etwasSalz

Für den Fisch:

2Tomaten
20gButter
150gKartoffeln, vorwiegend fest kochend
etwasSalz
600gSeesaiblingsfilets mit Haut
etwasweißer Pfeffer aus der Mühle
1SpritzerZitronensaft
2ELKapern (Glas)

Zubereitung:

1. Für das Pesto die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

2. Die Brunnenkresse abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

3. In einem Mixer Brunnenkresseblätter, Pinienkerne, Olivenöl, Traubenkernöl, eine Prise Salz und Pfeffer zu einem feinen Pesto mixen.

4. Für das Gemüse die Senfkörner in einem Topf mit 200 ml Wasser ca. 20 Minuten kochen, dann abschütten und abtropfen lassen.

5. Pak Choi putzen, waschen, abtropfen und in 1 cm große Stücke schneiden.

6. Die Zwiebel schälen und fein schneiden.

7. In einem Topf Butter erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen, mit Weißwein und Wermut ablöschen und die Flüssigkeit fast vollständig einkochen lassen. Dann Sahne zugeben und diese um 2/3 einkochen lassen.

8. Für den Fisch die Tomaten am Sielansatz einritzen, kurz in kochendem Wasser blanchieren, herausnehmen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Tomaten vierteln, die Kerne ausstreichen und dann das Fruchtfleisch in 5 mm feine Würfel schneiden.

9. Die Butter in einen Topf geben und bei geringer Hitze schmelzen und leicht köcheln lassen, damit enthaltene Flüssigkeit verdampfen kann.

10. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen und in 2 mm feine Würfel schneiden.

11. Die Kartoffelwürfel in der geschmolzenen Butter goldbraun braten. Dafür die Temperatur wieder etwas erhöhen.

12. Die goldbraunen Kartoffelwürfel mit einer Siebkelle herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen.

13. Dann die Bratbutter durch ein Sieb in einen weiteren Topf passieren.

14. Den Fisch abwaschen, trocken tupfen, in Portionsstücke schneiden, mit Salz, Pfeffer und ein paar Tropfen Zitronensaft würzen.

15. In einer Pfanne etwas der passierten Bratbutter erhitzen und die Fischstücke darin auf der Hautseite langsam kross anbraten, dann wenden und nur ganz kurz auf der Fleischseite anbraten.

16. Unter die restliche Bratbutter die Tomatenstücke und Kapern geben.

17. Vorbereiteten Pak Choi und die Senfkörner zum Sahnesaucenansatz geben, darin kurz warm schwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

18. Pak Choi in der Tellermitte anrichten, die Fischfilets darauf geben und mit der Tomaten-Kapern-Butter beträufeln, die Kartoffelwürfel darüber streuen. Das Pesto darum träufeln und alles servieren.