Bitte warten...

Rezepte Gänsebrust mit Orangen und Zimt

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Menügang:
Hauptgericht
Anlass:
Weihnachten
Nährwert:
Pro Portion: 965 kcal / 4025 kJ - 41 g Kohlenhydrate; 36 g Eiweiß; 67 g Fett
Koch/Köchin:
Vincent Klink

Einkaufsliste:

Für die Gänsebrust:

3Schalotten
2Gänsebrustfilets mit Haut
etwasSalz
etwasPfeffer
350mlRotwein
1Bio-Orange
1Bio-Zitrone
2ELRosinen
1TLgemahlener Zimt
1TLMehlbutter
etwasbrauner Zucker

Für die Schupfnudeln:

600gKartoffeln, mehlig kochend
etwasSalz
2TLKoriandersamen
4Eigelb
50gMehl
etwasPfeffer
1PriseMuskat
2EL Butter

Zubereitung:

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Schalotten schälen, fein schneiden und in einen Schmortopf oder eine tiefe backofengeeignete Pfanne geben.

2. Gänsebrüste kalt abspülen, gründlich trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Hautseite nach oben auf die Schalotten legen. Dann so viel Rotwein angießen, dass das Fleisch mit Wein bedeckt ist, die Haut jedoch nicht. Evtl. noch etwas Wasser zugeben.

Tipp: Anstatt Wein kann auch mit halb Apfelsaft, halb Wasser aufgegossen werden.

3. Den Topf mit den Gänsebrustfilets in den Ofen geben und ca. 30 Minuten garen. Dabei sollte immer genügend Flüssigkeit im Topf sein, evtl. noch etwas Wein nachgießen.

4. In der Zwischenzeit für die Schupfnudeln Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen.

5. Inzwischen für die Sauce die Orange und Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Je ½ TL Schale abreiben.

6. Dann die Zitrusfrüchte großzügig schälen, dabei die weiße Haut vollständig entfernen. Die Fruchtfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden.

7. Die gekochten Kartoffeln abgießen, dann im Topf auf die noch warme Herdplatte stellen und gut ausdampfen lassen.

8. Nach 30 Minuten Schmorzeit abgeriebene Orangen- und Zitronenschale, Rosinen, Zimt und 1 Msp. grob gemahlenen Pfeffer unter den Schmorfond mischen. Alles weitere 15 Minuten köcheln lassen.

9. Für die Schupfnudeln Koriandersamen im Mörser fein zerstoßen. Heiße Kartoffeln durch eine Presse drücken. Rasch die Eigelbe untermengen. Etwa 50 g Mehl und Koriander untermischen. Die Kartoffelmasse mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen.

10. Aus der Masse Schupfnudeln, ähnlich wie kleine Zigarren, formen.

11. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Schupfnudeln darin einige Minuten ziehen lassen. Aus dem Kochwasser heben und abtropfen lassen.

12. Prüfen, ob die Gänsebrüste weich gegart sind: Lässt sich eine Fleischgabel leicht aus dem Fleisch ziehen, Gänsebrustfilets aus dem Topf nehmen, ansonsten nochmals ca. 15 Minuten garen.

13. Den Backofengrill oder Oberhitze des Backofens auf mittlere Stufe vorheizen.

14. Weich gegarte Filets aus dem Topf heben. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem heißen Backofengrill knusprig braten.

15. Den Rotweinfond durch ein feines Sieb passieren, entfetten und nochmals aufkochen. Fond mit Mehlbutter binden. Die Fruchtfilets unter die Sauce rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

16. In einer Pfanne Butter erhitzen. Die Schupfnudeln darin warm schwenken.

17. Gänsebrustfilets in Tranchen aufschneiden und mit der Sauce anrichten. Dazu die Schupfnudeln servieren.