Bitte warten...

Rezepte Fischfrikadellen mit Gemüsechips

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
3 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion: 513 kcal / 2146 kJ 22 g Kohlenhydrate; 34 g Eiweiß; 30 g Fett
Koch/Köchin:
Tarik Rose

Einkaufsliste:

Für die Gemüsechips:

3Rote Bete (kleine Knollen)
2Pastinaken
etwasSalz
3ELSojasauce
3ELOlivenöl
1/2TLBaharat (orientalische Gewürzmischung)

Für die Fischfrikadellen:

600gFischfilet, festfleischig (z.B. Zander, Lachs)
100ggekochte Kartoffeln (vom Vortag)
1rote Zwiebel
1Knoblauchzehe
1rote Chilischote
1BundSchnittlauch
3ELOlivenöl
1TLCurrypulver
2Eigelb
1TLSenf
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle

Für den Joghurtdip:

1/2Zitrone
200ggriechischer Joghurt (10% Fett)
1ELAgavendicksaft
2ELOlivenöl
1Msp.Chilipulver
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle

Tipp: Baharat-Gewürzmischung

4Kardamomkapseln
1/2Zimtstange
1/2TLKoriandersamen
1/2TLKreuzkümmelsamen
1TLschwarze Pfefferkörner
1TLPaprikapulver, rosenscharf
1Msp.Chilipulver
1/4TLMuskatnuss, frisch gerieben
1/4TLGewürznelke, gemahlen


Zubereitung:

Hinweis: Die Gemüsechips haben eine Trocknungszeit von ca. 2,5 Stunden.


1. Für die Gemüsechips den Backofen auf 80 Grad Umluft (100 Grad Ober- und Unterhitze) vorheizen.

2. Rote Bete und Pastinaken schälen und auf dem Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben hobeln.

3 Gemüsescheiben in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Dann zwischen zwei Lagen Küchenpapier mit leichtem Druck trocknen.

4. Sojasauce, Olivenöl, Baharat und etwas Salz in einer großen Schüssel verquirlen. Gemüsescheiben damit sorgfältig vermischen.

5. Gemüsescheiben auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 2,5 Stunden trocknen. Dabei immer wieder die Tür einen Spalt öffnen, damit die feuchte Luft entweichen kann.

6. Den Backofen auf 120 Grad Umluft (140 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

7. Fischfilet waschen, trocken tupfen und eventuell vorhandene Gräten herausziehen.

8. Die gekochten Kartoffeln pellen und fein zerstampfen. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

9. Die Chilischote waschen, halbieren, entkernen und sehr fein hacken.

10. Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.

11. In einer kleine Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Currypulver bei mittlerer Hitze kurz andünsten.

12. Fischfilet in grobe Würfel schneiden und durch den Fleischwolf drehen oder mit einem großen Messer fein hacken.

13. Gehackten Fisch und Kartoffeln mischen, Zwiebelmischung, Eigelbe, die Hälfte des Schnittlauchs und den Senf zugeben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

14. Aus der Fischmasse mit angefeuchteten Händen 12 gleich große Frikadellen formen. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen auf jeder Seite 2 Minuten braten. Dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene in etwa 7 Minuten fertig garen.

15. Für den Joghurtdip von der Zitrone den Saft auspressen. Joghurt, Agavendicksaft, Olivenöl, Zitronensaft und Chilipulver verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

16. Fischfrikadellen mit Dip und Gemüsechips servieren.


Baharat-Gewürzmischung:

1. Kardamom, Zimt, Koriander, Kreuzkümmel und Pfeffer in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten, bis die Gewürze duften.

2. Geröstet Gewürze etwas abkühlen lassen und dann mit Paprikapulver, Chilipulver, Muskat und Nelkenpulver in einem Mörser zu feinem Pulver zerreiben.

3. Gewürzmischung in ein Vorratsglas mit Schraubdeckel füllen. So an einem trockenen und dunklen Ort aufbewahrt hält sich die Gewürzmischung einige Wochen.