Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 21.3.2017 | 12:15 Uhr | Das Erste

Wohn-Ideen einfach umsetzen Kreative Wandgestaltung mit Zierelementen

Die alte Rauhfasertapete hat modisch ausgedient. Recht einfach kann man seine langweiligen Wände verschönern und mit interessanten Zierelementen optisch aufwerten. Wie's geht, zeigt Ulli Wolf.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Gerne werden die Wände heute zu besonderen Blickfängen ausgebaut, sei es mit Fototapeten, besonderen 3-D Effekten oder täuschend echt aussehenden Material-Imitaten.

Nicht jeder hat das Glück, in einem gut erhaltenen Altbau oder Loft zu wohnen, aber vielen gefällt die rustikale Atmosphäre, die man dort antrifft. Kennzeichen dieses besonderen Styles sind ganz oft alte sichtbare Holzkonstruktionen oder unverputzte Wände mit freiem Blick auf das Mauerwerk. Für alle, die solche Details lieben, sind sogenannte Zierelemente aus den geschäumten Kunststoffen Polystyrol (EPS) oder Polyurethan (PUR) eine einfach zu verarbeitende Alternative. Die authentisch vorgefertigten Holzbalken lassen sich mit einem speziellen Kleber problemlos an Wände und Decken kleben.

Auch eine rustikale Schieferwand oder ein kleiner "Mauerabschnitt" lässt sich auf genau dieselbe Art auf eine normale Wand aufkleben - auch sie besteht in Wirklichkeit aus geschäumtem Kunststoff. Nachgemachte Stuckelemente wie Leisten, Bordüren oder Rosetten aus demselben Material kann man ebenfalls ohne größeren Aufwand aufkleben und damit eine Altbau-Stilistik nachahmen. Besonders effektvoll ist, dass man sie anschließend im gewünschten Farbton nachstreichen kann. So lässt sich im Handumdrehen auch in jeder Neubauwohnung ein Gefühl von modernem Loft oder altem Fachwerkhaus in die gute Stube zaubern.

Im Studio: Ulli Wolf, Heimwerker und Fachjournalist

aus der Sendung vom

Di, 21.3.2017 | 12:15 Uhr

Das Erste