Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 18.12.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

WLAN Drucker Schnurlos drucken

Smartphones und Tablets lösen bei vielen Aufgaben den klassischen PC ab. Wer aber mit seinem mobilen Gerät Fotos, Webseiten und Dokumente ausdrucken möchte, sieht sich oft Problemen gegenüber. Und ein Drucker kann heute auch mehr als früher, wenn wie in einem Multifunktionsgerät gleich ein Scanner mit eingebaut ist.

Ohne Kabel

Ein Drucker wird an einen PC oft mit einem USB-Kabel angeschlossen. Das geht beim Smartphone und Tablet nicht. Hier müssen die Druckdaten schnurlos auf den Drucker kommen. Das geht oft übers heimische WLAN oder über Bluetooth, manchmal aber auch übers Internet.

Alle in einem Netz

Wichtig ist, dass der Drucker und die mobilen Geräte im selben WLAN angemeldet sind. Dann klappt die Verbindung zum Smartphone oder Tablet am besten. WLAN-Netze gibt es im 2,4 GHz und im schnelleren 5 GHz Bereich. Allerdings nutzen die meisten Drucker das 2,4 GHz-Netz.

Einrichtung übers Smartphone

Wer sich heute einen neuen Drucker kauft, braucht oft keinen PC mehr, um ihn einzurichten. Jeder Hersteller hat eine kostenlose App, die den Drucker ins heimische WLAN bringt. Dazu ist notwendig zu wissen, wie das WLAN heißt und das Passwort lautet. Nach ca. fünf Minuten sollte alles funktionieren.

Problemlösung

Wenn die Verbindung nicht auf Anhieb klappt, hilft es den Drucker zurückzusetzen und mit der Einrichtung von vorne zu beginnen. Manchmal ist das WLAN einfach zu schwach und die Verbindung kommt deshalb nicht zu Stande. Hier kann es helfen, den Drucker näher an den Router zu platzieren.

Nicht immer optimal

Auch wenn alles richtig eingerichtet ist und alles funktionieren sollte, können weitere Probleme auftauchen. Etwa dass die Webseite auf Papier nicht so aussieht, wie auf dem Bildschirm. Seiten mit Verschachtelungen können etwa total zerschossen dargestellt werden. Auch lässt sich nicht aus jeder App jeder Inhalt ausdrucken. Manchmal erscheint die Schaltfläche zum Drucken einfach nicht.

Toner statt Tinte

Wer mit seinem Farb-Tintenstrahldrucker selten farbig druckt, kann sich über eingetrocknete Tintenpatronen ärgern. Sinnvoller kann da ein einfacher Laserdrucker für daheim sein, denn der Toner trocknet nicht ein. Und wer Fotos oder andere farbige Dokumente ausdrucken möchte, kann das preiswert und einfach im nächsten Drogeriemarkt erledigen.

aus der Sendung vom

Di, 18.12.2018 | 12:15 Uhr

Das Erste