Bitte warten...
Mehrere Vögel sitzen an einer verschneiten  Futterstelle, die in einem Garten aufgestellt ist.

Stunde der Wintervögel Vögel beobachten und melden

Vom 4. bis 6. Januar ruft der Naturschutzbund Deutschland (NABU) zum neunten Mal zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, ließen sich auch zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa zogen.

Über 136.000 Vogelfreunde haben sich 2018 an der Aktion beteiligt und Zählungen aus über 92.000 Gärten übermittelt.

Machen Sie mit bei der bundesweiten "Stunde der Wintervögel" und zählen Sie Ihre Vögel im Garten. Vom 4. bis 6. Januar läuft die Mitmachaktion der NABU.

In Deutschland, aber auch in England, Irland, den Niederlanden und Österreich zählen Hunderttausende im Winter die Vögel in ihren Gärten und Parks. Dieses Jahr macht zum ersten Mal auch Tschechien bei der Stunde der Wintervögel mit.

So funktioniert die Teilnahme: