Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 23.6.2022 | 12:16 Uhr | Das Erste

Retten Sie Ihre Pflanzen! Was hilft bei Trockenheit im Garten?

Mit kleinen Tricks können wir dem Klimawandel im Garten begegnen. Wir verraten sie Ihnen!

1. Richtig gießen

  • Pflanzen mit Gießrand einpflanzen oder nachträglich einen Gießrand um die Pflanze schaffen
  • immer nur direkt an die Wurzeln gießen, nicht die Pflanze von oben
  • lieber nicht so oft gießen, dafür aber länger, damit das Wasser tief eindringt und die Pflanzen lange Wurzeln kriegen
  • nicht in der Mittagshitze gießen, besser morgens
  • neben der Pflanze einen Tontopf eingraben und mit Wasser vollmachen, durch das Loch im Topf sickert nun das Wasser direkt an die Wurzeln

2. Feuchtigkeit im Boden halten

  • mit Rasenschnitt oder Strauchschnitt den Boden abdecken, also mulchen. Dadurch verdunstet weniger Flüssigkeit
  • regelmäßig den Boden hacken verhindert auch die Verdunstung von Wasser, da es die Kapillaren im Boden unterbricht und somit die Verdunstung verhindert. Daher gibt es die alte Gartenregeln "einmal hacken spart dreimal gießen"
  • wir empfehlen jedoch trotzdem nicht zu hacken, sondern den Boden lieber zu bedecken, denn das hat wesentlich mehr positive Effekte

3. Gartenplanung

  • in Etagen pflanzen, also nicht nur Rasen und Blumenbeete, sondern auch kleine Bäume oder mittelhohe Sträucher, die Schatten und durch die Verdunstungsfeuchte auch Kühle in den Garten bringen
  • keine Holz- oder andere Zäune, sondern Hecken pflanzen, auch die sorgen für Kühle und Schatten

4. Standortgerechte Bepflanzung

5. Regenwasser nutzen