Bitte warten...

Ratgeber Mund-Nasen-Masken: Worauf müssen Sie achten?

Mund-Nasen-Masken aus Stoff sieht man inzwischen immer häufiger - oft selbst genäht, aber auch im Handel tauchen sie immer häufiger auf. Wir klären, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Medizinischen OP-Masken als Mund-Nasen-Schutz sind vor allem den Pflegekräften vorbehalten. Uns Bürgern werden Alltagsmasken empfohlen, sogenannte Mund-Nasen-Masken.

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Mund-Nasen-Maske achten:

  • Wählen Sie Stoffkombination, die Ihnen angenehm ist
  • Der Stoff sollte bei 60 bis 90 Grad waschbar sein
  • Achten Sie darauf, dass der Stoff dicht gewebt und wenigstens doppellagig verarbeitet ist
  • Achten Sie auf einen angenehmen, aber eng anliegenden Sitz der Maske rund um Nase und Mund!
  • Kaufen Sie 3-4 Masken pro Person, so dass Sie sie mehrmals am Tag wechseln können

Genähte Mund-Nasen-Masken, die ohne medizinische CE-Zertifizierung, zulässig sind, dienen allein dem Schutz vor einer Tröpfchenverbreitung. Vor Viren schützen sie uns nicht. Aus diesem Grund gelten sie rechtlich als Bekleidungsstück.

Regional verkaufen Einzelhändler die Masken schon als ein modische Trend-Accessoires. Größere Städte und Kommunen bieten eigene Infoportale mit örtlichen Bezugsquellen an. Sozialeinrichtungen und Schneidereien produzieren auch vielerorts Masken zum Verkauf. Es lohnt sich, auch im Sanitärfachhandel und in Apotheken anzufragen.

Zahlreiche deutsche Unternehmen der Textilindustrie haben Umsatzeinbrüche von mehr als 80 Prozent. Angefangen von Dessous- und Wäscheherstellern bis hin zu Möbelstoffproduzenten, stellen seit einigen Wochen eine große Zahl der Betriebe ihre Produktion um, entwerfen und fertigen nun Mund-Nasen-Masken aus verschiedensten Stoffen, erklärt Silvia Jungbauer, Geschäftsführerin des Gesamtverbandes der deutschen Maschenindustrie. Einige Hersteller können den deutschen Markt schon beliefern, andere sind noch dabei ihre Lieferketten auf- und auszubauen. Verschiedene Modelle von Mund-Nasen-Masken bzw. Alltagsmasken sind bereits im Onlinehandel erhältlich, werden örtlich über Supermärkte und Drogerien vertrieben oder an den Einzelhandel ausgeliefert.