Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 15.5.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

Natürlich Gärtnern Diese Kräuter sind gut für Ihre Pflanzen

Die Eisheiligen sind vorbei. Zeit die Kübelpflanzen rauszustellen. Doch einige haben das Winterquartier nicht ganz so gut überstanden.

1/1
In Detailansicht öffnen

Der Niembaum ist eine Mahagoni-Pflanze aus Indien. Extrakte aus den Blättern, Nüssen oder Samen wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Verdünnt im Gießwasser wirkt das Öl gegen Käfer, Raupen, Läuse und Spinnmilben ohne Bienen, Hummeln und andern Nützlingen zu schaden.

Der Niembaum ist eine Mahagoni-Pflanze aus Indien. Extrakte aus den Blättern, Nüssen oder Samen wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Verdünnt im Gießwasser wirkt das Öl gegen Käfer, Raupen, Läuse und Spinnmilben ohne Bienen, Hummeln und andern Nützlingen zu schaden.

Ungiftige Heilpflanze mit einem hohen Anteil an Kieselsäure und Silizium. Ein Freund des Gärtners und kein Unkraut! Als Tee stärkt der Ackerschachtelhalm die Pflanzenzellen und verhindert so das Andocken von Pilzen und Schädlingen. Mehltau und Blattläuse werden eingedämmt.

Giftige, stark riechende Heilpflanze, die für den Pflanzenschutz aber unentbehrlich ist. Als Tee zerstört Rainfarn Pilzsporen und vertreibt Kartoffelkäfer sowie Blattläuse.

Die Nutzpflanze enthält das Nesselgift Histamin und ist eine echte Nährstoffbombe. Als kurz gebrühter Tee versprüht, beendet die Brennnessel das Leben von Blattläusen.

Die immergrüne Kletterpflanze enthält Saponine, sogenannte Seifenstoffe. Spinnmilben finden Efeu-Tee gar nicht lustig und verziehen sich.

Das Süßgras ist eines der gesündesten Getreide, die es gibt. Es enthält Flavonoide, Alkaloide, Saponine und Mineralien. Eine besser biologische Pflanzenstärkung als ein Tee aus Hafer und Ackerschachtelhalm gibt es kaum.

Das in Meerrettich enthaltene Senföl desinfiziert und schützt vor Fressfeinden. Ein Tee aus Meerrettich bietet vorbeugend angewendet dem Apfelschorf Paroli.

Das Kraut enthält viele ätherische Öle wie Thujon, Flavone, Gerb- und Bitterstoffe. Blattläuse und viele andere Schädlinge fliehen vor den damit eingesprühten Pflanzen.

Das Nadelgehölz enthält unter anderem Kampfer, Zitronensäure, Menthol und Zink. Ein Kaltauszug vitalisiert die Pflanze und hält Pilze und Schädlinge fern.

Quelle:

René Wadas:
Hausbesuch vom Pflanzenarzt.
Tipps und Tricks für Garten und Balkon.
Rowohlt Taschenbuch Verlag, 2018

aus der Sendung vom

Di, 15.5.2018 | 12:15 Uhr

Das Erste

Sendezeit

Montag bis Freitag
12.15 Uhr bis 13.00 Uhr im Ersten.
08.50 Uhr im SWR Fernsehen (Wiederholung vom Vortag)