Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 10.1.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Geschmacksprobe Wie gut schmeckt Linseneintopf aus der Konserve?

Wenn es draußen kalt wird, ist ein Teller heißer Linseneintopf genau das richtige. Die Rezepte hierzu werden teilweise von Generation zu Generation weiter vererbt. Können da Linseneintöpfe aus der Konserve mithalten?

Linseneintopf in der Geschmacksprobe

  • Real Quality, Linseneintopf, 800g/ca. 1,59 Euro (100g/ca. 0,20 Euro)
  • Sonnen Bassermann, Linseneintopf, 800g/ca. 1,95 Euro (100g/ca. 0,24 Euro)
  • Rewe Beste Wahl, Linseneintopf, 400g/ca. 0,99 Euro (100g/ca. 0,25 Euro)
  • Erasco, Linseneintopf, 800g/ca. 2,49 Euro (100g/ca. 0,31 Euro)

Die Tester

  • Koch und Restaurantbesitzer Ingo Hopmann vom Gourmetrestaurant „Hopmanns Olive“
  • Oberköbes Olaf Goebbels vom Familienbrauhaus „Malzmühle“
  • Hobbyköchin Katja Joussen

Die Testmethode

Bei unserer Geschmacksprobe handelt es sich um eine Blindverkostung.

Die Testergebnisse

Linseneintopf von real Quality

Viele Linsen und schöne Bockwurststückchen – der erste Eindruck unserer Tester ist gut. Sie entdecken auch Möhren, Speck und Kartoffelstücke im Eintopf. Auch geschmacklich könne diese Suppe überzeugen: „Der Linsengeschmack kommt gut durch. Die Linsen glänzen und sind nicht verkocht“, lobt Koch Ingo Hopmann. „Die Bockwurst ist lecker. Sie hat einen guten Biss“, ergänzt Oberköbes Olaf Goebbels.

Zutaten: Wasser, Linsen, Kartoffeln, Tomatenmark, 4,1 Karotten, 3% Bockwurst (Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze,  Dextrose, Karotten, Rauch), 3% Speck gewürzt (Bauchspeck, Schulterspeck, Speisesalz, Raucharoma), 1,1% Zwiebeln, modifizierte Stärke, Speisesalz, Weizenmehl, 0,5% Porree, Sonnenblumenöl, Branntweinessig, Dextrose geräuchert (Dextrose, Rauch), Glukosesirup, Milcheiweiß, weißer Pfeffer, Säureregulator: Ascorbinsäure. Kann Spuren von Ei, Soja, Sellerie und Senf enthalten.

Linseneintopf von Sonnen Bassermann

Der Linseneintopf macht optisch einen sehr guten Eindruck. Noch mehr Bockwurststücke, gut geschnittene Möhren und große schöne Linsen – Oberköbes Olaf Goebbels ist begeistert. Allerdings endet die Begeisterung abrupt bei der Verkostung des Eintopfes. Bei allen. „Das klumpt mehlig im Mund zusammen“, beschreibt Goebbels. „Die Linsen sind weich gekocht“, ergänzt er. „Der Eintopf schmeckt nicht nach Linse“, moniert Koch Ingo Hopmann.  „Die Wurst geht gar nicht, die Stücke muss man da alle raus fischen“, seufzt Hobbyköchin Katja Joussen.

Zutaten: Wasser, 13% Linsen, Karotten, 5% Bockwurst (Schweinefleisch, Wasser, Speisesalz, Dextrose, Gewürze, Rauch, Karotten), Kartoffeln, Tomatenmark, 2,5% Speck gewürzt (Schweinefleisch, Wasser, Speisesalz, Raucharoma), Zwiebeln, modifizierte Stärke, Speisesalz, Porree, Rapsöl, Branntweinessig, Weizenmehl, Magermilchpulver, Weiß-Weinessig,  Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Gewürzextrakt. Kann Spuren von Ei, Soja, Sellerie und Senf enthalten.

Linseneintopf von Rewe Beste Wahl

Der Linseneintopf von Rewe kommt in sehr fester Konsistenz daher. „Hierfür brauche ich Messer und Gabel“, erklärt Koch Ingo Hopmann. „Die Flüssigkeit fehlt“, konstatiert Oberköbes Olaf Goebbels. Zudem seien die „Linsen total verkocht und die Würstchen bekommt man kaum gebissen, so trocken sind sie“, verzweifelt Hobbyköchin Katja Joussen. 

Zutaten: Linsen 38%, Wasser, Cocktailwürstchen 8,5% (Schweinefleisch, Wasser, Speisesalz, Gewürze, Gewürzextrakte, Glukose, Maltodextrin, Rauch, Karotten), Rohschinken 6% (Schweinefleisch, Wasser, Speisesalz, Raucharoma), Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln, Speisesalz, modifizierte Stärke, Tomatenmark, Weizenmehl, Lauch, Rapsöl, Senf (Wasser, Senfsaat, Branntweinessig, Speisesalz, Gewürze, natürliches Aroma), Zucker, Branntweinessig, Magermilchpulver, Weißweinessig, Gewürze, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Gewürzextrakt.

Linseneintopf von Erasco

Dieser Eintopf überzeugt unsere Tester optisch. Besonders Hobbyköchin Katja Joussen freut sich über die großen und zahlreichen Kartoffelstücke. Auch die Konsistenz wird gelobt: „So muss ein Eintopf sein“, erläutert Koch Ingo Hopmann. Beim Geschmack gehen die Urteile allerdings auseinander. Die Profis können diesem Eintopf wenig abgewinnen. Für Oberköbes Olaf Goebbels schmeckt diese Linsensuppe zu sehr nach Möhren, Koch Ingo Hopmann kritisiert vor allem die Wurst. „Die ist richtig weich, man zerdrückt sie und hat einen unangenehmen Geschmack im Mund.“ Einzig Hobbyköchin Katja Joussen schmeckt diese Suppe gut: „Mir gefällt das mit den Kartoffeln außerordentlich gut und die Linsen sind nicht verkocht. Der Geschmack ist okay.“

Zutaten: Wasser, 32% gekochte Linsen, 6,4% Bockwurstscheiben (Schweinefleisch, Trinkwasser, Salz, Stabilisator: Diphosphat und Carrageen, Gewürze, Gewürzextrakte, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Rauch), Kartoffeln, Möhren, Speck (Schweinebacke, Salz, Rauch), Senf (Wasser, Senfsaaten, Branntweinessig, Salz, Zucker, Gewürze), Tomatenmark, Salz, Zucker, modifizierte Stärke, Hefeextrakt, Aroma, Wein-Branntweinessig, Petersilie, Dextrose, färbender Paprikaextrakt, Säuerungsmittel: Citronensäure, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Verdickungsmittel Guarkernmehl. Kann Spuren von Milch, Weizen (Gluten), Sellerie, Soja und Ei enthalten.

Der Testsieger

Mit den Stimmen von Koch Ingo Hopmann und Oberköbes Olaf Goebbels gewinnt der Linseneintopf von real Quality. „Leckerer Linsengeschmack und würzige Bockwürstchen“ überzeugten die beiden Gastronomen. Für Hobbyköchin Katja Joussen liegt der Eintopf von Erasco vorne.

 

aus der Sendung vom

Do, 10.1.2019 | 12:15 Uhr

Das Erste