Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 28.6.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Geschmacksprobe Welche Hamburger-Sauce schmeckt am besten?

Welche Sauce kommt auf den Burger? Mayo und Ketchup sind bewährt, doch seit neuestem bietet der Handel auch spezielle Burgersaucen an. Wie lecker diese Fertigprodukte aus der Flasche sind, haben wir getestet.

  • Knorr, Burger Sauce, 250 ml/ca. 1,49 Euro (100ml/ca. 0,60 Euro)
  • Hela, Hamburger Sauce, 300ml/ca. 1,99 Euro (100ml/ca. 0,66 Euro)
  • Heinz, American Burger Sauce, 400ml/ca. 1,99 Euro (100ml/0,50 Euro)
  • Block House, Burger Sauce, 240ml/ca. 2,49 Euro (100ml/ca. 1,04 Euro)
  • Homann, Hamburger Sauce, 450ml/ca. 1,79 Euro (100ml/ca. 0,40 Euro)

Die Tester

Thomas Köhl, Koch und Patron von Gourmetrestaurant „Köhlz“ testet zusammen mit seiner Frau Jette Köhl, die das Restaurant leitet.

Raimund Ostendorp, Chef der Bochumer Kult-Pommesbude “Profi Grill”, testet zusammen mit seinem langjährigen Stammgast Sven Bolz.

Die Testmethode

Bei unserer Geschmacksprobe handelt es sich um eine Blindverkostung.

Die Testergebnisse

Burger Sauce von Knorr

Gute Konsistenz, stückig und viele Kräuter – der erste Check lässt unsere Tester hoffen. „Die Sauce bleibt auch sehr gut am Fleisch hängen“, erklärt Sven Bolz. Geschmacklich kann die Sauce von Knorr ebenfalls überzeugen: Sie sei nicht fettig im Mund, sondern leicht, beschreibt Restaurantleiterin Jette Köhl. Die Zwiebelstückchen würden die Schärfe ausmachen, ergänzt Koch Thomas Köhl. „Für eine Fertigsauce ist sie zu empfehlen“, so Jette Köhl.

Zutaten: Trinkwasser, Rapsöl, Tomatenmark, Zwiebeln, Zucker, Gurken, Branntweinessig, modifizierte Stärke, Eigelb, Speisesalz, Gewürze (mit Senfsaat), Chili, Aromen, Zitronensaftkonzentrat, Farbstoff (Carotin), Dill, Antioxidationsmittel (E385).

 

Hamburger Sauce von Hela

“Die Sauce macht einen sehr fetten, mayolastigen Eindruck”, stellt Koch Raimund Ostendorp fest. Und so schmecke sie auch, beschweren sich Koch Thomas Köhl und Restaurantleiterin Jette Köhl. „Ich schmecke das Fleisch schon gar nicht mehr“, kritisiert Jette Köhl.

Zutaten: Trinkwasser, Rapsöl (20%), Gemüse (13%) (Weißkohl, Zwiebel), Branntweinessig, Zucker, Salz, Ei* und Eigelb*, Maisstärke, Senf (Wasser, Senfsamen, Branntweinessig, Gewürze), modifizierte Maisstärke, Gewürze, Aroma, Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Zwiebelextrakt, Konservierungsstoff: Kaliumsorbat, Säuerungsmittel: Citronensäure, Süßungsmittel: Saccharin, Farbstoff: Beta-Carotin.

*von Eiern aus Bodenhaltung

 

American Burger Sauce von Heinz

“Konsistenz wie Pudding” – Sven Bolz ist überrascht. „Ich sehe keine Kräuter, keine Zwiebeln, ergänzt Restaurantleiterin Jette Köhl. „Das ist alles ganz fein püriert“, führt Sven Bolz weiter. Der Geschmack sagt unseren Testern gar nicht zu. Das Urteil reicht von „sauer“ bis „bitter“. „Die schmeckt wie eine ganz schlechte Cocktailsauce“, meint Restaurantleiterin Jette Köhl. Die Männer im Profigrill erinnert die Sauce eher an Gurkenwasser.

Zutaten: Rapsöl, Branntweinessig, konzentriertes Tomatenmark, Zucker, Glukose-Fructose-Sirup, Eigelb, Salz, modifizierte Stärke, Worcester Sauce (Gerstenmalzessig, Melasse, Invertzuckersirup, Wasser, Zwiebel, Salz, Tamarindenextrakt, Knoblauch, Gewürze, Zitronenöl), Senfsamenpulver, Verdickungsmittel (Xanthan, Guarkernmehl), Aromen, Farbstoff (Riboflavin), Gewürzextrakt.

 

Burger Sauce von Block House

“Die Sauce fällt locker” – Koch Raimund Ostendorp gefällt die Konsistenz. „Es gibt wieder Kräuter und das ganz viele“, freut sich Restaurantleiterin Jette Köhl. Unsere Tester finden auch große Stücke, beispielsweise von einer Essiggurke. „Für mich als Frau ist die Sauce nicht zu schwer und nicht zu fettig“, erläutert Jette Köhl. Für die Tester im Profi-Grill könnte sie Sauce jedoch stärker gewürzt sein.

Zutaten: Rapsöl, Wasser, Gewürzgurken (Gurken, Wasser, Branntweinessig, Speisesalz, Zucker (13%), Zwiebeln (10%), Zucker, Branntweinessig, Tomatenmark, Speisesalz, Eigelb; Milcheiweisserzeugnis, Senf (Wasser, Senfsaaten, Speisesalz, Zucker, Gewürze), Petersilie, Zitronensaftkonzentrat, Gewürze (enthält Gluten, Sellerie), modifizierte Stärke, Glukosesirup, Verdickungsmittel (Xanthan, Guarkernmehl, Tarakernmehl).  

 

Hamburger Sauce von Homann

“Man sieht keine Kräuter, aber man sieht, dass die Sauce sehr stückig ist”, eröffnet Restaurantleiterin Jette Köhl. „Da hast du was zu beißen, das ist schon mal gut. Du kaust da auf einem Al-Dente-Gemüse“, ergänzt Koch Raimund Ostendorp. „Da ist eine Süße drin, eine Grundschärfe und man schmeckt auch die vielen kleinen Zutaten raus wie Zwiebeln und Gurke“, analysiert Sven Bolz. Koch Thomas Köhl und Restaurantleiterin Jette Köhl ist diese Sauce zu süß.

Zutaten: 35% Rapsöl, Wasser, 18,7% Weißkraut, Zucker, Branntweinessig, Glukose-Fructose-Sirup, modifizierte Stärke, Salz, Milcheiweiß, Gewürze, Verdickungsmittel: Guarkernmehl; natürliches Aroma, Säuerungsmittel: Citronensäure, Farbstoff: Carotin.

 

Der Testsieger

Im Profigrill entscheiden sich unsere Tester für die Sauce von Homann. „Gut abgeschmeckt, schöne Inhaltsstoffe, eine perfekte Sauce“, erläutert Koch Raimund Ostendorp das Urteil. Für unser Testerpaar im Restaurant liegt die Burgersauce von Knorr vorne. Eine stückige Sauce mit der richtigen Schärfe und Würze – „so stelle ich mir eine Burgersauce vor“, beschreibt Koch Thomas Köhl.

 

aus der Sendung vom

Fr, 28.6.2019 | 12:15 Uhr

Das Erste