Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 6.12.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

Fette, kleine Gugelhupfe Vogelfutter selber machen

Jedes Jahr aufs Neue kämpfen sich Vögel durch den Winter. Mit diesen besonderen Gugelhupfen greifen Sie Ihren Gartenbewohnern "unter die Flügel".

Da viele Gärten nicht mehr wild wachsen, Laubhaufen entsorgt werden und Unkraut gejätet wird, gibt es auch immer weniger Insekten. Fallen diese in der Nahrungskette weg, reduziert sich das Ernährungsspektrum für Vögel immens. 

Doch es gibt Möglichkeiten, den kleinen Gartenbewohnern etwas "unter die Flügel zu greifen". Futter zur Verfügung zu stellen ist hierbei die effektivste Lösung. Hier ein ganz einfaches Rezept für einen Vogelfutter-Gugelhupf.

Rezept für Vogelfutter Gugelhupfe:


Sie brauchen:

  • 100 g Körnermischung
  • 200 g Pflanzenfett
  • 100 g Haferflocken
  • Gugelhupf-Form
  • Bast

Anleitung:

Zuallererst muss das Fett erhitzt werden. Währenddessen die Körnermischung mit den Haferflocken in eine Schüssel geben und sorgfältig vermischen.

Dann das flüssige Fett vorsichtig auf die Körner-Haferflockenmischung gießen und noch einmal gut durchkneten. Hierbei am besten Handschuhe zu Hilfe nehmen.

Die Mischung wird nun in die Gugelhupf-Förmchen gegeben.

Nun das Gemisch kaltstellen und aushärten lassen. Nach dem Abkühlen den Bast nehmen und am Gugelhupf befestigen.

Der Bast kann ruhig großzügig verwendet werden, dann fällt es leichter die Gugelhupfe in den Bäumen oder Büschen zu befestigen.


aus der Sendung vom

Do, 6.12.2018 | 12:15 Uhr

Das Erste