Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 8.11.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Elektrobrand Mit diesen 5 Tipps können Sie vorbeugen

Elektrobrand ist die häufigste Brandursache in Deutschland. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit ist es daher wichtig, die Geräte zu Hause auf den Prüfstand zu stellen.

1. Schnäppchen misstrauen

Vorsicht beim Kauf von günstigen Elektrogeräten! Achten Sie auf Prüfsiegel wie GS, TÜV oder VDE, die für ein Mindestmaß an Sicherheit sorgen. Gefälschte Siegel kommen vor allem bei auffallend preiswerten Importgeräten vor. Bei solchen Produkten sind oft billige Materialien verarbeitet, die durch Isolationsfehler oder andere Mängel einen Brand auslösen können.

2. Vorsicht bei Steckdosenleisten

Nie mehrere Steckdosenleisten hintereinanderschalten. Auf jeder Mehrfachsteckdose sind außerdem Angaben zur Leistung angebracht. Häufig sind es 3600 Watt. Diese maximale Belastungsgrenze sollte nicht überschritten werden. Durch eine Überlastung und die dadurch entstehende Erhitzung kann sich ein Schwelbrand entwickeln.

3. Stecker ziehen

Wenn Akkuladegeräte oder andere selten genutzte Elektrogeräte nicht in Betrieb sind, sollten sie ausgestöpselt werden. Das spart Energie und mindert das Risiko von Kurzschlüssen und Kabelbränden.

4. Regelmäßig kontrollieren

Die Funktion der Elektrogeräte sollte regelmäßig überprüft werden. Kontrollieren Sie auch Stecker und Kabel auf mögliche Schäden.

5. Feuermelder und Feuerlöscher

Für Neu- und Umbauten sind Rauchwarnmelder in Deutschland Pflicht. Schlaf- und Kinderzimmer sowie Flure, die als Fluchtwege dienen, sollten mit mindestens einem Melder ausgestattet sein. Rauchmelder sollten auch auf dem Dachboden, im Keller und in der Heimwerkstatt installiert werden. Elektrobrände können im Anfangsstadion noch gut selbst gelöscht werden. Verwenden Sie zum Löschen niemals Wasser. Elektrobrände können mit einer Löschdecke oder einem Löschspray bzw. CO2-Löscher gelöscht werden.

Die häufigsten Brandursachen

Im Studio: Christian Pilardeaux, Brandamtmann

aus der Sendung vom

Fr, 8.11.2019 | 12:15 Uhr

Das Erste