Bitte warten...
Hund mit Frisbee

SENDETERMIN Mo, 20.8.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

Abwechslung im Alltag mit Hund Hunde sinnvoll beschäftigen

Wenn ein Hund mit im Haushalt lebt, verbringt man auch gerne Zeit mit seinem Vierbeiner. Doch der Alltag bringt auch Routine mit sich, die irgendwann für Hund und für Frauchen oder Herrchen langweilig werden kann. Abwechslungsreiche Spiele, Bewegung oder ein paar Denkaufgaben zwischendurch machen den grauen Alltag bunter - egal ob beim alltäglichen Spaziergang oder an einem verregneten Nachmittag zuhause.

Gemeinsame Aktivitäten intensivieren die Bindung zwischen Hund und Zweibeinern, stärken das Selbstbewusstsein, verbessern die Koordination und regen den Muskelaufbau an. Natürlich muss jedes Training dem Alter und dem Gesundheitszustand des Hundes entsprechen – und in diesem Rahmen ist alles erlaubt was gemeinsam Spaß macht.

In der Ruhe liegt die Kraft

Wieviel Beschäftigung ein Hund braucht, hängt stark vom Charakter, aber auch vom Alter des Hundes ab. Mindestens genauso wichtig wie körperliche und geistige Auslastung sind nämlich Ruhephasen. Erwachsene Hunde ruhen sich etwa 12- 14 Stunden am Tag aus. Besonders nach anstrengender körperlicher Aktivität oder nach Lernphasen braucht der Körper, und vor allem das Gehirn, Zeit, sich zu regenerieren, das Erlebte muss verarbeitet werden. Dies gilt im besonderen Maße für Welpen, Junghunde und Senioren.

Spannende Gassi-Runde

Die tägliche Standard-Runde beim Spaziergang lässt sich abwechslungsreich gestalten, indem einfach die vorhandene Umgebung genutzt wird:

  • Lassen Sie Ihren Hund zum Beispiel mal auf einen Baumstumpf hüpfen oder über einen gefällten Baumstamm balancieren.
  • Führen Sie ihn um einen Mülleimer oder eine Bank herum.
  • Verstecken Sie ein paar Hundekekse in der Rinde eines Baumes und lassen Sie ihren Hund danach suchen.
  • Auch Spielzeug für draußen kann die gemeinsame Zeit beim Spaziergang aufwerten – je nach den Vorlieben des Vierbeiners nehmen Sie eine Frisbee, einen Ball, ein Tau zum Zerren oder ein schwimmfähiges Spielzeug zum Gassiegehen mitnehmen. Bei einem Versteckspiel mit dem Lieblingsspielzeug Ihres Hundes wird er sicher mit Begeisterung mitmachen.
  • Mit Stöcken ist sollte man vorsichtig umgehen, da sie eine Verletzungsgefahr sein können. Auch Tennisbälle eignen sich nicht gut zum spielen, da die äußere Schicht des Balles die Zähne auf Dauer schädigen kann.

Spiele mit Köpfchen Selbermachen

Auch Zuhause gibt es vielfältige Möglichkeiten Hunde vor „mit Köpfchen“ zu beschäftigen und zu fordern. Dazu lassen sich Möbel und Alltagsgegenstände ebenso gut nutzen eigens entwickeltes Spielzeug für Spürnasen und Trick-Künstler.

Varianten von Futter-Suchspielen kann man auch ganz leicht mit Alltagsgegenständen basteln.

  • Verstecken Sie ein Leckerli unter einem Becher, während der Hund dabei zuschaut. Wenn er verstanden hat, wie er an das Leckerli rankommt, kann die Anzahl der Becher erhöht werden. Die Becher werden wie beim „Hütchenspiel“ vertauscht – aber nur unter einem ist die Belohnung versteckt!
  • Für den Hund ist es schon eine spannende Aufgabe, etwas Futter auszupacken, das in ein Handtuch oder in einer Papiertüte vom Bäcker eingewickelt ist – bei der Papiertüte unbedingt darauf achten, dass Ihr Hund diese im Spiel-Eifer nicht versehentlich auffrisst!
  • Einen Karton mit leeren Toilettenpapier- oder Küchenpapierrollen ist ein tolles Versteck für Hundekekse – Ihr Hund wird ziemlich sicher so lange wühlen, bis er jeden Krümel gefunden hat.
  • Interessiert sich Ihr Hund mehr für Spielzeug als für Futter, verstecken Sie sein Lieblingsspielzeug, während er in einem anderen Raum warten muss – er wird es unbedingt wiederfinden wollen
  • Falls Ihr Hund gerne Gegenstände herumträgt, können Sie Ihm leicht beibringen, dass er sein Spielzeug in eine dafür vorgesehene Kiste einräumt.

Koordination und Tricks für Fortgeschrittene

Auch die Koordinationsfähigkeit eines Hundes kann man mit einfachen Übungen in der Wohnung verbessern.

  • Locken Sie Ihren Vierbeiner mit den Vorderpfoten auf einen Hocker, eine Kiste oder einen kleinen Tisch (Bitte unbedingt darauf achten, dass Möbelstücke nicht wegrutschen oder umkippen können).
  • Führen Sie ihn im Slalom um verschiedene Gegenstände, die Sie vorher dafür platziert haben.
  • Sie können Ihren Hund auch unter Tisch und Stühlen als kleinem Indoor-Parcours hindurchkriechen lassen.

Jeder Hund hat Vorlieben

Eine große Vielfalt an Spielzeugen finden Sie im Handel für Heimtierbedarf oder in entsprechenden Online-Shops.

  • Es gibt Bälle, die mit Futter gefüllt werden können, und die der Hund mit der Nase oder der Pfote anstupsen muss, damit einzelne Leckerbissen herausfallen.
  • Auch Futter-Spielzeug mit einer Öffnung zum Schlecken ist erhältlich – einige dieser Spielsachen eignen sich sogar zum Einfrieren, so dass man seinem Vierbeiner im Sommer gleichzeitig eine kleine Erfrischung anbieten kann.
  • Sogenannten Intelligenzspiele oder interaktives Hundespielzeug gibt es meist in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Dabei soll der Hund herausfinden, wie er an das im Spielzeug versteckte Futter herankommen kann. Tipp: Um Frust zu vermeiden, fangen Sie am besten immer mit einer leichten Aufgabe an und helfen Sie ihrem Hund, wenn er nicht weiterkommt.

Und wenn Sie oder Ihr Vierbeiner mal gar keine Lust auf ein kleines Spielchen haben? Dann kuscheln Sie doch zusammen im Wohnzimmer und machen einfach mal zusammen nichts. Das kann nämlich auch mal ganz schön sein.

Lizzy Häußler, Hunde-Bloggerin

Buchtipps: 

Cover Ulmer Verlag

Buch

Christina Sonermann

Denksport für Hunde. Knobelspiele schnell und einfach selbstgemacht

Verlag:
Eugen Ulmer
Produktion:
2017
Genre:
Sachbuch
Preis:
16,90 €
Buchcover

Buch

Martin Rütter

Hunde beschäftigen mit Martin Rütter. Spiele für jedes Mensch-Hund-Team

Verlag:
Franckh-Kosmos Verlag
Produktion:
2016
Genre:
Sachbuch
Preis:
19,99 €
Buchcover

Buch

Julia Wenderoth

Lifehacks Hund. Die besten Kniffe für den Alltag

Verlag:
GRÄFE UND UNZER Verlag
Produktion:
2018
Genre:
Sachbuch
Preis:
14,99 €

aus der Sendung vom

Mo, 20.8.2018 | 12:15 Uhr

Das Erste

Mehr zum Thema im WWW: