Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 12.11.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

5 Tipps So kaufen Sie gerecht ein

Immer mehr Verbraucher achten beim Kauf nicht nur an Qualität und Preis, sondern beachten auch ökologische und soziale Kriterien. Hier sind 5 Tipps, was wir als Verbraucher tun können, damit die Menschen in Entwicklungsländern, aber auch unsere hiesigen Bauern von ihrer Arbeit leben können.

  1. Kaufen Sie nicht die billigste Milch beim Discounter sondern Bio-Milch oder als fair ausgezeichnete Milch, damit die Bauern einen höheren Preis bekommen als sonst.
  2. Kaufen Sie Fleisch beim Metzger statt beim Discounter.
  3. Achten Sie beim Einkauf auf Produkte, die ein Siegel tragen, das fairen Handel garantiert (fairtrade) oder beziehen Sie Produkte von einem fairen Handelshaus (z.B. GEPA, dwp, el puente).
  4. Produkte, auf denen „fair gehandelt“ steht, die aber kein Siegel tragen, können aus guten und fair handelnden Initiativen stammen. Hier muss der Verbraucher sich letztendlich selbst informieren und entscheiden.
  5. Wer noch mehr für die Menschen in Entwicklungsländern tun möchte, sollte darauf achten, dass das Herstellungsland an der gesamten Wertschöpfung seines Produktes teilnimmt; z.B. dass der Kaffee nicht nur in Äthiopien geerntet und fair bezahlt wird, sondern dass er auch dort geröstet und verpackt wird.

Wir Verbraucher können etwas tun, damit die Herstellung unsere Lebensmittel gerechter wird. Unser Einfluss ist aber begrenzt. Hier sind Politik und Handel gefragt, an globalen Stellschrauben zu drehen.

aus der Sendung vom

Mo, 12.11.2018 | 12:15 Uhr

Das Erste