Bitte warten...

Selbermachen Weihnachtskrippe aus Papier

Weihnachten naht und wer sich die langen Abende versüßen möchte, greift diesmal zu Papier und Schere. Tag für Tag entsteht ein weiterer Teil der 3D Weihnachtskrippe. Ab dem 1. Dezember gibt es hier jeden Tag einen Download und am 24. erstrahlt sie dann in vollem Glanz unter dem Weihnachtsbaum. Papier-Designerin Anastasia Baron zeigt jetzt schon, wie es geht!

Material

  • 24 Vorlage zum Ausschneiden
  • 24 DIN A4 Papierseiten je nach Farbwunsch (170g/m²-300g/m²).
  • Die Figuren können auch in unterschiedlichen Farben nachgebaut werden. Jede Figur benötigt eine DINA4-Seite. Ausnahmen: Maria, Josef, Engel: je 2 DINA4-Seiten; König: je 2 DINA4-Seiten
  • Schere
  • Lineal
  • Buttermesser
  • Kleber, doppelseitige Klebepads oder –band
  • Unterlage, z.B. Schneidematte

So geht’s:

1. Drucken Sie die jeweilige Vorlage für den Tag auf Papier aus und schneiden Sie die abgedruckten Papierteile entlang jeder durchgezogenen Linien aus. Legen Sie ein Lineal an die gestrichelten Linien an und falzen sie vor, indem Sie mit der Rückseite eines Buttermessers an ihnen entlang fahren.


2. Falten Sie anschließend alle gestrichelten Linien je nach Markierung nach innen (kurze Striche) oder nach außen (lange Striche).


3. Kleben Sie auf die unbedruckte Seite der Laschen so viele Klebepads wie angegeben. Die Laschen erkennen Sie an dem Symbol für die Anzahl der Klebepads.

4. Die Laschen werden nun in nummerischer Reihenfolge (1,2,3) verklebt. Beginnen Sie mit Lasche Nr. 1 (Start) und verkleben Sie diese durch festes Zusammendrücken mit der zugehörigen Fläche 1 auf Papierteil A. Schauen Sie beim Verkleben der Laschen von außen auf das Modell.


5. Sie sind für den Tag fertig, wenn alle möglichen Laschen verklebt sind und der Hinweis auf ein neues Papierteil auf einer der Laschen erscheint.

Viel Spaß beim Schneiden, Kleben und Falten!

Weitere Ideen von Anastasia Baron finden Sie in ihrem Blog


Weitere Ideen vom ARD-Buffet finde Sie hier