Bitte warten...
Wärmflasche mit Herzmitiven

SENDETERMIN Di, 1.2.2022 | 13:00 Uhr | Das Erste

Handarbeit Wärmflaschenhülle mit Herzen

Eine schöne Strick-Idee, die von Herzen kommt. Tanja Steinbach strickt eine Wärmflaschenhülle mit Herz-Motiven! Eine tolle Geschenkidee für einen lieben Menschen!

Größe

Für eine kleine 2l-Wärmflasche. Umfang etwa 40-42 cm, etwa 31 cm hoch.

Material

  • 100g Schurwollmischgarn (50% Schurwolle, 50% Acryl) mit etwa 100m Lauflänge auf 50g in Wunschfarbe
  • Für die Variante mit aufgesticktem Herz ein Garn-Rest in einer 2. Farbe in gleicher StärkeDas in der Sendung gezeigte wurde aus „McWool Merino Mix 100“ von Lana Grossa in
    Farbe 109 Kardinalrotbzw 177 Camel gestrickt.
    Alternativ sind auch Materialien mit einer ähnlichen Lauflänge, Garnstärke & Struktur verwendbar wie beispielsweise „Linie 20 Cora“ von Online oder auch 8-fache Sockengarne. Achten Sie darauf, dass sich bei anderen Lauflängen der Garnverbrauch und auch die Maschenprobe verändern kann und passen Sie die Angaben entsprechend an! Bitte stricken Sie eine Maschenprobe und vergleichen Sie die Ergebnisse.
  • 1 Nadelspiel 20cm lang, Trionadeln oder 50cm lange Rundstricknadel in Stärke Nr. 4-4,5 mm
  • Schere, Wollsticknadel ohne Spitze
  • Je nach gewählter Stricknadelart einige Maschen-Markierer
  • 2 Liter-Wärmflasche

Maschenprobe

Mit Nadelstärke Nr. 4-4,5 mm glatt rechts gestrickt entsprechen 20 Maschen und 28 Runden etwa 10cm x 10cm.

Strickmuster

Rippenmuster
In Runden, Maschenzahl teilbar durch 4 2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel stricken

Glatt links
In Runden jede Masche links stricken

Glatt rechts
In Runden jede Masche rechts stricken

Strukturmuster „Herz“

In Runden, Maschenzahl teilbar durch 16
Nach der separaten Strickschrift stricken

ANLEITUNGEN

Wärmflaschenhülle mit Herzen im Strukturmuster
Der Bezug wird von unten nach oben gearbeitet, dafür 80 Maschen gleichmäßig auf 4 Nadelspielnadeln verteilt, = je Nadel 20 Maschen oder auf eine kurze Rundstricknadel anschlagen. Zur Runde schließen und dabei den Runden-Beginn (= hintere Mitte des Bezugs) markieren.

Tipp: Wenn mit einer Rundstricknadel oder Trionadeln gearbeitet wird, ist es hilfreich mit Maschenmarkierern zu arbeiten: zu Beginn um den Rundenbeginn und die einzelnen Rapportabschnitte zu kennzeichnen, später dann um die Abnahmepunkte zu kennzeichnen, = nach jeweils 20 Maschen (= Nadelwechsel bei Nadelspielndeln) einen Markierer einsetzen.

1 Runde rechte Maschen und 2 Runden glatt links stricken. Dann im Strukturmuster „Herz“ weiterarbeiten, dafür den Rapport von 16 Maschen insgesamt 5x wiederholen.

Runde 1 der Strickschrift einmal zu Beginn stricken, danach Runde 2-17 fortlaufend wiederholen. In etwa 22cm Höhe ab Anschlag mit den Abnahmen beginnen, dafür immer

- am Ende der 1. und 3. Nadel die letzten beiden Maschen

- und die ersten beiden Maschen der 2. und 4. Nadel

links zusammen stricken. Es werden 4 Maschen abgenommen.

Über die restlichen Maschen der Runde das Strukturmuster „Herz“ wie gewohnt weiterführen, bis der zuletzt begonnen Rapport vollendet ist, anschließend glatt links stricken.

Die Abnahmen noch 5x in jeder folgenden Runde wiederholen, = 56 Maschen nach der 6. Runde.

Mein Tipp: Ich habe für die Wärmflaschenhülle den Rapport 3x wiederholt, anschließend noch einmal Runde 2- 14 gestrickt,  =  61 Runden im Strukturmuster „Herz“ (= etwa 22 cm Höhe). Dann habe ich mit den Abnahmen wie beschrieben begonnen und dabei den letzten „Herz“-Rapport in der Höhe vollendet (ohne den nächsten, neuen Rapport zu beginnen), d.h. noch die Runden 15-17 stricken, dabei die Maschen wie beschrieben abnehmen. In Runde 17 die letzte Masche des Rapports ebenfalls links stricken. Anschließend für die letzten Abnahmerunden über alle Maschen links stricken.

Nun über alle 56 Maschen im Rippenmuster in Runden weiterarbeiten. Nach 13-14cm im Rippenmuster alle Maschen elastisch mit Umschlag abketten, so dass sich die Kante ausreichend dehnen kann und über die Wärmflasche gezogen werden kann.

Maschen elastisch abketten mit Umschlag
1 inversen Umschlag (= der Umschlag wird von hinten nach vorne über die Nadel gelegt) auf die rechte Nadel nehmen, 1 Masche rechts, dann den Umschlag mit Hilfe der linken Nadelspitze über die gestrickte Masche heben und abketten, *1 inversen Umschlag auf die rechte Nadel nehmen, 1 Masche rechts, dann den Umschlag und die zuvor abgekettete Masche mit Hilfe der linken Nadelspitze gemeinsam über die zuletzt gestrickte Masche heben und abketten ab * stets wiederholen bis alle Masche der Kante abgekettet sind. Am Ende den Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen.

Fertigstellung:

Den Anschlagrand des Bezugs flach zusammennähen. Alle restlichen Fäden vernähen.

Das Bündchen im Rippenmuster zur Hälfte nach außen umschlagen.

Variante: einfache, glatt rechts gestrickte Wärmflaschenhülle mit aufgesticktem Herz

Wie bei der Anleitung „Wärmflaschenhülle mit Herzen im Strukturmuster“ beschrieben mit 80 Maschen beginnen, jedoch nach dem Maschenanschlag glatt rechts in Runden weiterarbeiten.

In 22-23cm Höhe ab Anschlag mit den Abnahmen beginnen, dafür immer

- am Ende der 1. und 3. Nadel die letzten beiden Maschen rechts zusammen stricken

- und die ersten beiden Maschen der 2. und 4. Nadel rechts überzogen zusammen stricken.

2 Maschen rechts überzogen zusammen stricken

Dafür die 1. Masche rechts abheben, die folgende Masche rechts stricken und die abgehobene Masche überziehen

Es werden 4 Maschen abgenommen. Über die restlichen Maschen der Runde wie gewohnt glatt rechts stricken. Diese Abnahmen noch 5x in jeder folgenden Runde wiederholen, = 56 Maschen.

Anschließend wie bei der Anleitung „Wärmflaschenhülle mit Herzen im Strukturmuster“ beschrieben im Rippenmuster in Runden weiterarbeiten und damit die Hülle beenden.

Fertigstellung:

In der linken unteren Ecke ein Herz im Maschenstich in Kontrastfarbe aufsticken. Für das Motiv ein Herz des Strukturmusters „Herz“ verwenden, dabei entspricht 1 Symbol für eine Masche rechts einem Maschenstich. Die Herzspitze unten sollte etwa 4cm von der Anschlagkante und 5cm von der linken Umbruchkante entfernt sein. Den Anschlagrand des Bezugs flach zusammennähen.

Alle restlichen Fäden vernähen. Das Bündchen im Rippenmuster zur Hälfte nach außen umschlagen.