Bitte warten...
Tanja Steinbach mit dem Schriftzug "Tanja strickt"

Strickschule Bumerang- oder Jojoferse

Tanja Steinbach zeigt, wie eine Bumerang- oder Jojoferse gestrickt werden kann.

Diese Ferse wird in Reihen glatt rechts über die Maschen der 1. und 4. Nadel gestrickt. Da diese Fersenform kürzer ist als solche mit Fersenwand und Käppchen, wird die Ferse etwas in den Schaft hinein verlängert – das ist aber nur notwendig, wenn der Schaft in einem Strukturmuster gestrickt wird! Beachten Sie die Hinweise in der Anleitung.

Die Ferse wird nur über die Maschen der 1. und 4. Nadel gestrickt, die Maschen auf der 2. und 3. Nadel einfach ruhen lassen.

1. Hälfte der Bumerang- oder Jojoferse

Es werden verkürzte Reihen mit doppelten Maschen von außen nach innen über die erste und letzte Maschen der 1. und 4. Nadel gestrickt, so dass eine Art Dreieck entsteht und die Maschenzahl von Reihe zu Reihe abnimmt. Dafür in der

1. Reihe (Hinreihe): Alle Maschen einschließlich der letzten Masche der 1. Nadel rechts stricken, wenden.

2. Reihe (Rückreihe): Eine doppelte Masche arbeiten: Dafür den Faden vor die Arbeit legen, von rechts in die 1. Masche einstechen, dann Masche und Faden zusammen abheben und den Faden fest nach hinten ziehen. Dabei wird die Masche über die Nadel gezogen und liegt doppelt, da die beiden Maschenschenkel nun auf der Nadel liegen und nicht die eigentliche Masche! Wird der Faden nicht fest genug angezogen, entstehen später Löcher. Den Faden wieder nach vorn nehmen und alle Maschen einschließlich der letzten Masche der 4. Nadel links stricken, dann wenden.

3. Reihe: Eine doppelte Masche wie in der 2. Reihe beschrieben arbeiten, dann alle Maschen bis zur doppelten Masche am Reihenende rechts stricken (die doppelte Masche bleibt ungestrickt!), wenden.

4. Reihe: Eine doppelte Masche arbeiten und wieder bis vor die doppelte Masche links stricken, wenden.
Die 3. und 4. Reihe wiederholen, bis die Angaben den Zahlen der „Maschenaufteilung nach der 1. Hälfte der Ferse“ der Tabelle übereinstimmen. Die Anzahl der Fersenmaschen wird dafür in 3 etwa gleich große Mengen geteilt.  

Nun 2 Runden über alle Maschen, also über die Fersen- Maschen rechts, über die Maschen der 2. und 3. Nadel im Schaftmuster stricken. Dabei in der 1. Runde bei den doppelten Maschen beide Maschenteile zugleich erfassen und als 1 Masche rechts stricken.

2. Hälfte der Bumerang- oder Jojoferse

Nach den 2 Runden wieder verkürzte Reihen mit doppelten Maschen, aber jetzt in entgegengesetzter Richtung von innen nach außen stricken. Es wird wieder nur über die Maschen der 1. und 4. Nadel gestrickt, die Maschenzahl erhöht sich von Reihe zu Reihe:
1. Reihe (Hinreihe): Die Hälfte der Maschen des mittleren Drittels und die erste Masche des seitlichen Drittels rechts stricken, wenden.
2. Reihe (Rückreihe): Eine doppelte Masche arbeiten. Nun links bis einschließlich der letzten Masche des mittleren Drittels und der ersten Masche des seitlichen Drittels zurückstricken,  wenden.
3. Reihe: Eine doppelte Masche arbeiten. Nun rechts bis zur doppelten Masche stricken, die doppelte Masche rechts stricken, dabei beide Maschenteile zugleich erfassen und als 1 Masche rechts stricken, die folgende Masche rechts stricken, dann wenden.
4. Reihe: Eine doppelte Masche arbeiten. Nun links bis zur doppelten Masche stricken, diese wie beschrieben links stricken, die folgende Masche links stricken und wenden.


Die 3. und 4. Reihe wiederholen, bis auch über den äußeren Fersenmaschen eine doppelte Masche gestrickt wurde und keine Maschen mehr auf der 1. und 4. Nadel übrig sind. Nach der letzten Rückreihe, dabei wird am Reihenbeginn noch einmal 1 doppelte Masche gearbeitet, in Runden weiter stricken. Dabei in der 1. Runde die letzte doppelte Masche wie beschrieben rechts abstricken. Die Bumerang- oder Jojoferse ist beendet!