Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 13.7.2021 | 12:15 Uhr | Das Erste

Einfach kreativ Strandschild selbermachen

Sommer, Sonne, Strand: Was will man Mee(h)r? Mit diesem tollen Strandschild holt man sich das Urlaubsgefühl nach Hause. Egal ob auf dem Balkon, im Garten oder im Wohnzimmer – dieses schöne Deko-Schild zaubert ein sommerliches Gefühl. Unsere Designerin Melanie Heitmann-Schneider zeigt, wie es geht.

Material:

  • Holzstücke (Alte Brettchen)
  • Seil
  • Acrylfarbe (weiß, schwarz und je nach Belieben)
  • Pinsel
  • Heißklebepistole
  • Unterlage
  • Muscheln
  • Bleistift
  • Schere

So geht's

  1. Zuerst müssen die Holzstücke mit weißer (oder je nach Belieben auch anderer Farbe) leicht gestrichen werden. Hier wird die Farbe direkt auf das Holz gegeben und dann streicht man mit dem Pinsel in alle Richtungen. So entsteht eine leichte Unebenheit und lässt das Holz ein wenig verwittert aussehen.
  2. Währenddessen kann man die Heißklebepistole an den Strom hängen, da sie ein wenig Zeit benötigt bis sie richtig heiß ist. Die Farbe muss dann kurz antrocknen, was so ungefähr 15 Minuten dauert.
  3. Danach werden die Holzstücke mit der Farbschicht nach unten auf die Unterlage gelegt. Hier kann man nun mit dem Seil messen wie lang es sein muss und es direkt in der Position anzukleben.
  4. Hier rückt man das Seil nur ein klein wenig zur Seite und zieht mit dem Heißkleber eine Spur nahe des Holzrandes. Dann drückt man das Seil sofort darüber.
    TIPP: Zum Andrücken einen kleinen Holzstab verwenden, so verbrennt man sich die Finger nicht.
  5. Der Heißkleber trocknet innerhalb kürzester Zeit und somit kann das Schild auf die richtige Seite gedreht werden. Jetzt geht es an das Gestalten. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zuerst werden die Holzstreuteile (Seesterne oder Fische) und die Muscheln mit dem Heißkleber festgeklebt. Danach sieht man wie viel Platz ist um seine Statements zu schreiben.
  6. Wer sich unsicher ist schreibt erstmal mit dem Bleistift vor und dann mit einem dickeren nach.

Beispiele:

  • „Zum Strand gehts da lang“
  • „trage Flip Flops“
  • „Strand Regeln“
  • „fühle den Wind“
  • „genieße die Sonne“
  • „sei glücklich“

Kleiner Tipp: Wer das Strandschild auf dem Balkon oder im Garten aufhängen möchte, der sollte das Schild wetterfest machen. Dafür das fertig gestaltete Strandschild mit einer Schicht Klarlack lackieren.

Auch schön: Eine Lichterkette als Deko mit einbinden – und fertig ist das Urlaubsgefühl für Zuhause.

Designerin: Melanie Heitmann-Schneider