Bitte warten...
Sonnenschirm in Regenbogenfarben von unten

Repair-Café Hölzerne Sonnenschirme mit Stoffbespannung reparieren

Sonnenschirme leiden nach ein paar Jahren Outdoordasein schon mal ein bisschen. Wenn ein Holzgelenk bricht, nicht gleich wegschmeißen! Andreas Frisch hat die Lösung!

Auf dem Balkon oder der Terrasse wird es im Hochsommer in der prallen Sonne schnell zu heiß. Hier schafft ein schöner Sonnenschirm ein schattiges Plätzchen zum Entspannen.

Allerdings gibt es an hölzernen Sonnenschirmen einige Schwachstellen, die großen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, vor allem beim Öffnen und wenn es windig ist ist. Die häufigsten Defekte die dabei auftreten sind:

  • gerissenes Zugseil
  • durchgebrochene Speichen
  • Messing-Schraubverbindung am Mittelstock wackelt
  • verschmutzte oder beschädigte Stoffbespannung
  • Speichen aus dem Einfassdraht ausgebrochen

Bei einem gerissenen Zugseil ist die Reparatur wirklich kinderleicht. Es muss einfach nur eine neue Schnur in der richtigen Stärke und Länge im Baumarkt besorgt, eingefädelt und angeknotet werden.

Bei durchgebrochenen Speichen ist die Reparatur etwas aufwändiger. Auf den Speichen lasten sehr große Kräfte und oftmals brechen sie genau an der Schwachstelle: der Bohrung für die Schraube, die sie mit den Streben verbinden. Leimen kommt hier nicht in Frage, deswegen müssen wir ähnlich wie bei einem Beinbruch die Speiche schienen. Dazu benötigen wir zwei Holzleistchen in der gleichen Breite wie die Speichen (z.B. 25 mm), Dicke 10-12mm und Länge jeweils 30 cm. Diese müssen vorgebohrt und mit einem Kegelsenker vorbereitet werden, damit sie beim Festschrauben nicht auseinander gespalten werden.

Die ursprüngliche Verbindungsschraube ist nun zu kurz und muss gegen eine längere Schraube oder Gewindestange (M4 oder M5, Länge 70 mm) mit passenden Beilagscheiben und Muttern getauscht werden. Das Loch für die Verbindungsschraube zur Strebe wird in der Mitte passend (1 mm größer) vorgebohrt. Anschließend wird alles wie in der Schritt-für-Schritt-Anschleitung gezeigt, miteinander verschraubt.

Wenn die Messing-Schraubverbindung am Mittelstock wackelig geworden ist, hilft es meistens sie neu mit dem Stock zu verschrauben. Dazu zunächst die beiden Hälften auseinander schrauben. Anschließend vorsichtig die Holzschrauben lösen. Jetzt kann man den Messingbeschlag ein kleines Stück weiterdrehen, bis er wieder fest sitzt und dann mit hochwertigen Schrauben neu festschrauben.

Um die Stoffbespannung zu waschen oder zu nähen, muss sie zunächst einmal abgenommen werden. Dazu wird einfach die Krone gelöst, die meistens festgenagelt oder geschraubt ist. Anschließend können die einzelnen Speichen ausgehängt und der gesamte Stoff abgezogen werden. Baumwollbespannungen sehen wieder wie neu aus, wenn man sie nach Anleitung über Nacht in einer Sauerstoffbleiche einweicht und anschließend bei 40° C wäscht!
Tipp: Die Stoffbespannung direkt nach dem Waschen noch nass aufziehen, wenn der Stoff trocken ist, lässt sich der Stoff nicht dehnen.

Wenn Speichen oder Streben aus dem Einfassdraht an der Krone oder dem Schieber ausgebrochen sind, wird es etwas aufwändiger, auch hierzu muss zunächst wie oben erklärt die Krone entfernt und die Bespannung abgenommen werden.

Die betreffende Holzleiste sollte am besten komplett ersetzt werden, die Enden des Ersatzteils müssen nach Vorlage des Originalteils sorgfältig rundgeschliffen und gebohrt werden, damit die Bespannung nicht beschädigt wird und beim Zusammenfalten nichts verhakt.

Anschließend muss der Einfassdraht mit einer Kneifzange aufgedröselt und die Ersatzleiste an der entsprechenden Stelle eingefädelt werden. Zum Schluss wird der Einfassdraht wieder fest verrödelt.

1/1

Die Reparatur des Sonnenschirms Schritt für Schritt

In Detailansicht öffnen

Sonnenschirmspeichen brechen oftmals an ihrer Schwachstelle: der Bohrung für die Verbindungsschraube mit der Strebe.

Sonnenschirmspeichen brechen oftmals an ihrer Schwachstelle: der Bohrung für die Verbindungsschraube mit der Strebe.

Zur Reparatur der gebrochenen Speiche werden zwei Holzleisten vorbereitet und in der Mitte das Loch (5 mm für eine M4-Schraube, 6 mm für M5) für die Verbindungsschraube sowie für jeweils 4 Holzschrauben vorgebohrt.

Für die Schraubenköpfe wird mit einem Kegelsenker sicherheitshalber Platz geschaffen, damit das schmale Leistchen beim Festschrauben nicht entzwei gespalten wird.

Die ursprüngliche Verbindungsschraube ist durch die Schienung nun zu kurz und muss durch eine M4 oder M5-Gewindestange oder Schraube in der passenden Länge mit dazugehörigen Beilagscheiben und Muttern ausgetauscht werden. Gewindestangen gibt es normalerweise in 1 Meter Länge, sie wird vorher mit einer Eisensäge passend ablängt.

Am besten funktionieren die folgenden Schritte, wenn man den Sonnenschirm mit dem Kopf auf den Boden stellt, mit Stühlen oder ähnlichem verkeilt und links und rechts neben der betroffenen Speiche die Bespannung ebenfalls aushängt, damit man besser dran kommt.
Ich befestige zunächst die beiden vorgebohrten Leistchen beidseitig an der gebrochenen Speiche und arretiere sie mit der Verbindungsschraube.

Anschließend können die Holzschrauben einfach eingedreht werden.

So sieht es dann aus

Jetzt können die Muttern angezogen werden, allerdings dabei darauf achten, dass die Streben sich noch mit genug Spiel einfach bewegen lassen können. Wenn man zwei Muttern benutzt, kann man diese gegeneinander festziehen, damit sie sich nicht von alleine Lösen.

Zum Schluss die Bespannung wieder aufziehen.

Wenn der Mittelstock wacklig oder krumm ist, reicht es meistens ihn neu festzuschrauben. Dazu aber unbedingt eine neue hochwertige Schraube benutzen! Zunächst muss die alte Schraube vorsichtig gelöst werden.

Mitunter lässt sie sich nicht richtig entfernen, weil der Schraubendreheranschluss zu weich ist und schnell kaputt geht. Wenn die Schraube schon weit genug hervorsteht kann es helfen, den Schraubkopf insgesamt fest ins Bohrfutter des Akkuschraubers einzuspannen und sie dann so herauszudrehen. Wenn das alles nichts hilft, lässt sie sich der Kopf auch sehr einfach mit einem Metallbohrer ausbohren, weil hier normalerweise ein sehr weiches Metall benutzt wird.

Die Metallhülse wird einfach ein Stück verdreht, bis sie wieder festsitzt und anschließend mit hochwertigen Holz-Senkkopfschrauben (z.B. 4x40 mit Torx-Anschluss) wieder befestigt.

Wenn die Bespannung gewaschen oder genäht werden soll oder eine Reparatur am Einfassdraht notwendig ist, muss zunächst die Krone abgenommen werden. Bei meinem Schirm war sie festgenagelt.

Die Speichen sind einfach mit Bohrungen in einen Einfassdraht an der Krone eingefädelt. Wenn eine der Speichen an der Bohrung ausbricht, muss sie komplett ausgetauscht werden. Dazu muss nach Vorlage der Originalspeiche ein passgenaues Ersatzteil ausgesägt, zugeschliffen und gebohrt werden.

Zum Tauschen dreht man mit einer Kneifzange den Einfassdraht auf und fädelt die neue Speiche an der richtigen Stelle ein.

Zum Schluss wird der Einfassdraht wieder fest verrödelt.



Gute Entspannung im Schatten wünscht Ihnen

Ihr Repairfox Andreas Frisch


Weitere Informationen zum Thema "Repair-Cafe"