Bitte warten...
Strickweste von vorn

SENDETERMIN Di, 15.5.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Sommer-Seelenwärmer

An kühlen Sommerabenden greift man gern auf eine Jacke zurück. Tanja Steinbach zeigt, wie Sie eine Weste selber stricken können.

Größe: Einheitsgröße S/M und L

Die abweichenden Angaben für Größe L befinden sich in Klammern, ist nur eine Angabe vorhanden gilt diese für beide Größen.
Größe S/M ist für einen Brustumfang von 84-96cm gedacht, Gr. L für 98-108cm.

Material

  • gefülltes Schlauch-Bändchengarn (40% Modal, 30% Polyamid, 15% Kaschmir und 15% Seide mit 100m Lauflänge auf 50g), 300g (400g) in Wunschfarbe
  • Rundstricknadel Nr. 6,5-7mm
  • Nadelspielnadeln Nr. 6,5-7 mm für die Ärmel und den Strickkordelrand
  • Für den provisorischen Anschlag Häkelnadel Nr. 5-6mm und einen passenden Garnrest in Kontrastfarbe
  • Außerdem: Schere, Vernähnadel, Maschenmarkierer (MM), Spannutensilien

Maschenprobe

Mit Nadelstärke 6,5-7mm entsprechen leicht gespannt 14-15 Maschen und 26 Reihen im Grundmuster etwa 10 x 10cm

Strickmuster

Bündchenmuster
Gerade Maschenzahl, in Runden 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel

2 Maschen rechts überzogen zusammenstricken
1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben, die nächste Masche rechts stricken, dann die abgehobene Masche überziehen

Grundmuster

In Reihen, Maschenzahl teilbar durch 12 für den Rapport + 5 Maschen für das Rapportende und die beiden Randmaschen. Die Randmaschen werden als Nahtrand, also glatt rechts gestrickt
In Worten (Strickschrift siehe separate Datei)

1. Hinreihe: Randmasche (1 Masche rechts), *1 Masche rechts, 1 Masche wie zum Linksstricken abheben, den Faden dabei locker vor der Arbeit weiterführen, 1 Masche rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, 5x [1 Umschlag, 1 Masche rechts], 1 Umschlag, 2 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts, 1 Masche wie zum Linksstricken abheben, den Faden dabei locker vor der Arbeit weiterführen, 1 Masche rechts, Randmasche (1 Masche rechts)
2. Rückreihe: Randmasche (1 Masche links), 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, * 13 Maschen links (Hinweis: die Umschläge werden links abgestrickt), 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit Randmasche (1 Masche links)
3. Hinreihe: Randmasche (1 Masche rechts), *1 Masche rechts, 1 Masche wie zum Linksstricken abheben, den Faden dabei locker vor der Arbeit weiterführen, 1 Masche rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, 9 Maschen rechts, 2 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts, 1 Masche wie zum Linksstricken abheben, den Faden dabei locker vor der Arbeit weiterführen, 1 Masche rechts, Randmasche (1 Masche rechts)
4. Rückreihe: Randmasche (1 Masche links), 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, * 11 Maschen links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit Randmasche (1 Masche links)
5. Hinreihe: Randmasche (1 Masche rechts), *1 Masche rechts, 1 Masche wie zum Linksstricken abheben, den Faden dabei locker vor der Arbeit weiterführen, 1 Masche rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, 7 Maschen rechts, 2 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts, 1 Masche wie zum Linksstricken abheben, den Faden dabei locker vor der Arbeit weiterführen, 1 Masche rechts, Randmasche (1 Masche rechts)
6. Rückreihe: Randmasche (1 Masche links), 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, * 9 Maschen links, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit Randmasche (1 Masche links)

Reihe 1-6 stets wiederholen. Zur Kontrolle die Maschen bitte immer nur nach einer 5. oder 6. Reihe zählen

Provisorischer Maschenanschlag

Hinweis: Es gibt verschiedene Methoden für den provisorischen Maschenanschlag!

Ich verwende für den provisorischen Maschenanschlag immer gerne den Häkelanschlag, dafür wird mit einem Hilfsfaden etwa in gleicher Garnstärke in einer Kontrastfarbe die Stricknadel mit Luftmaschen umhäkelt bis die benötigen Maschenzahl erreicht ist:
Mit der Häkelnadel und dem Garnrest eine Anfangsschlinge arbeiten, die Stricknadel in die linke Hand nehmen, *den Garnrest hinter die Stricknadel führen und nun mit der Häkelnadel den Faden holen und durch die Schlinge auf der Häkelnadel ziehen, = 1 Masche für den Maschenanschlag.
Ab * stets wiederholen bis die gewünschte Maschenzahl erreicht ist, dann den Faden abschneiden und die letzte Schlinge sichern, diese Fadenende z.B. mit einem Knoten markieren, damit Sie später auf einen Blick sehen von welchem Fadenende aufgetrennt wird.
Anschließend das gewünschte Garn zur Hand nehmen und mit dem Stricken beginnen, dabei einfach die auf der Nadel liegenden Maschen wie gewohnt abstricken.

Anleitung

Für den Seelenwärmer wird ein Rechteck gestrickt, etwa 62cm (71cm) breit und 60cm (64cm) hoch. Der Musterteil wird in Reihen gestrickt, der Abschluss im Bündchenmuster wird anschließend in Runden angestrickt, daher zu Beginn die Maschen provisorisch anschlagen.

Stricktipp: Das Modell ist einfach zu stricken und eignet sich auch sehr gut für Anfänger! Für Strickanfänger empfehle ich auf den „provisorischen Maschenanschlag“ zu verzichten und die Maschen herkömmlich anzuschlagen. Die Maschen, die später für das Abschlussbündchen benötigt werden dann einfach aus der Anschlagkante auffassen!

89 (101) Maschen mit einem Hilfsfaden in Kontrastfarbe provisorisch anschlagen. Zu Beginn eine Reihe rechte Maschen stricken, anschließend im Grundmuster in der gewünschten Farbe weiterarbeiten.
Mascheneinteilung: (in Hinreihen) 1 Randmasche, 7x (8x) Rapport à 12 Maschen im Grundmuster, enden mit 4 Maschen wie gezeichnet bzw. wie beschrieben

Tipp: Besonders übersichtlich – arbeiten mit Maschenmarkierern (MM)
Setzen Sie Maschenmarkierer ein um die einzelnen Rapportabschnitte zu unterteilen! Dafür einfach nach jedem Rapportende einen Maschenmarkierer auf die Stricknadel fädeln, den Markierer in jeder Reihe beibehalten und an der entsprechenden Stelle einfach von der linken Stricknadel zur rechten Stricknadel ungestrickt überheben.

Reihe 1-6 stets wiederholen bis etwa 50cm (54cm) in der Höhe erreicht sind, nach einer 6. Runde enden. Nun über alle 89 (101) Maschen eine Hinreihe im Bündchenmuster stricken

Nun in Runden den Abschluss im Bündchenmuster anstricken, dafür den provisorischen Maschenanschlag nach und nach auflösen und die Maschen auf die Rundstricknadel auffassen, = alle 178 (202) Maschen liegen nun auf einer Nadel.

Über die aufgefassten Maschen weiter im Bündchenmuster stricken und am Ende die Reihe zur Runde schließen, Rundenübergang mit einem Maschenmarkierer kennzeichnen.

5 cm im Bündchenmuster über alle 178 (202) Maschen stricken, # anschließend 1 Runde rechte Maschen stricken, dann alle Maschen mit einem Kordelrand über 2 Maschen abketten, dabei darauf achten, dass der Kordelrand sehr locker gestrickt wird und die Kante nicht eingehalten bzw. zusammengezogen wird. Für den Kordelrand am Rundenbeginn auf eine der Nadelspielnadel 2 Maschen aufstricken, dann mit der 2. Nadelspielnadel * 1 Masche rechts stricken, anschließend 2 Maschen rechts überzogen zusammenstricken, dabei ist die letzte Masche eine Masche der Abkettkante! Nun die Nadelspielnadel nicht wenden, sondern die Nadel soweit durch die 2 Maschen zurückschieben, dass am rechten Ende der Nadel wieder weiter gestrickt werden kann. Den Arbeitsfaden an den Nadelanfang holen und wie ab * beschrieben stets wiederholen bis alle Maschen der Kante verarbeitet sind. Dabei den Arbeitsfaden immer wieder fest anziehen, so das eine runde Kante entsteht.

Wenn alle Maschen der Abkettkante verarbeitet sind, die Maschen des Kordelrands abketten, Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen. Das Kordelrandende mit dem Anfang verbinden bzw. dabei den Faden vernähen. Das Strickstück anfeuchten, leicht spannen und trocknen lassen.

Nun die offen Seitenkanten schließen, dafür das Strickstück etwa zur Hälfte legen, so dass die Kanten einer Seitenkante aufeinanderliegen und beginnend von der Abschlusskante hin zum Umbruch jeweils die Naht schließen. Dabei je eine etwa 15 (17) cm lange Öffnung, = 30 (34) cm Umfang für die Ärmel belassen.

Aus den Ärmelöffnungen je 60 (68) Maschen auffassen, Maschen auf das Nadelspiel verteilen oder eine 40cm kurze Rundstricknadel verwenden und zur Runde schließen. Rundenbeginn ist im Bereich der Seitennaht. 10cm im Bündchenmuster stricken, abschließend wie oben ab # beschrieben alle Maschen mit einem Kordelrand abketten.

Alle restlichen Fäden vernähen.

1/1

Schritt für Schritt zum Seelenwärmer

In Detailansicht öffnen

Die Basis für den Sommer-Seelenwärmer ist ein einfaches Rechteck!

Die Basis für den Sommer-Seelenwärmer ist ein einfaches Rechteck!

Das Rechteck zur Hälfte legen. Den provisorischen Maschenanschlag auflösen und die Maschen mit der Rundstricknadel auffassen. Das Bündchen in Runden anstricken.

Für die Fertigstellung die seitlichen Nähte bis zur Ärmelöffnung schließen. Aus der offenen Kante mit dem Nadelspiel Maschen für den Ärmel auffassen, Bündchen in Runden anstricken. Fertig!

Strickweste von hinten