Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 2.4.2020 | 12:16 Uhr | Das Erste

Selbernähen Gesichtsmaske

Diese Gesichtsmaske ersetzt natürlich keine medizinische Atemschutzmaske - aber sie funktioniert als kleine Bremse, damit unsere Keime nicht allzu weit verteilt werden.

Material:

  • Dichtgewebter Baumwollstoff, ca. 40 x 40 cm
  • Gummiband, 5 mm breit, ca. 50 cm lang
  • Einlage zum Auswechseln, z.B. Spülschwammtuch*
  • Schere
  • Sicherheitsnadel oder Büroklammer
  • Nähmaschine

Und so wird’s gemacht:

1. Die Vorlage in gewünschter Größe zuschneiden, auf den doppelt gelegten Stoff übertragen und ausschneiden. Eine Nahtzugabe von 1 cm ist im Schnittmuster bereits enthalten.

2. Für die Einlage das Schnittmuster 2 auf z.B. ein Spülschwammtuch* legen und ausschneiden. Damit die Einlage später leichter in die Maske passt, kann sie an der oberen und unteren Kante je ca. 1 cm gekürzt werden.

3. Die Stoffteile für den Außen- und Innenstoff rechts auf rechts aufeinanderlegen und an der Rundung zusammennähen. Auf die gleiche Weise die Einlage zusammennähen.

4. Die Nahtzugaben ca. 5 mm zurückschneiden und an den Rundungen in regelmäßigen Abständen bis knapp zur Naht einschneiden.

5. Nahtzugaben auseinanderbügeln.

6. Anschließend beidseitig der Mittelnaht im Abstand von 2 mm die Nahtzugaben feststeppen.

7. Schmale Seiten des Futterstoffes versäubern und anschließend ca. 1 cm nach innen klappen und feststeppen.

8. Futter- und Außenstoff rechts auf rechts aufeinanderlegen und oben und unten absteppen.

9. Maske wenden und die Kanten bügeln. Die Nahtzugaben an den Enden der beiden Kanten einschlagen und ebenfalls bügeln. Nun entlang der oberen und unteren Kante knappkantig absteppen.

10. Die beiden Seitenteile der Maske ca. 1,5 cm nach innen einschlagen und ca. 1 cm von der Kante entfernt festnähen. Dies ist der Tunnelzug für das Gummiband.

11. Gummiband in zwei Teile schneiden und mithilfe einer Sicherheitsnadel oder Büroklammer durch den Tunnelzug fädeln. Die Enden verknoten und den Knoten anschließend im Tunnelzug verschwinden lassen.

12. Die Einlage seitlich zwischen dem Außen- und Futterstoff einschieben.

*Hinweis:

Nach neuen Erkenntnissen sind Staubsaugerbeutel aufgrund ihrer Inhaltsstoffe als Filter-Alternative nicht geeignet. Um sicherzugehen, dass keine gesundheitsschädigende Polymere eingeatmet werden, verzichten Sie auf eine Filtereinlage aus Staubsaugerbeuteln.

1/1

Schritt für Schritt zur Gesichtsmaske

In Detailansicht öffnen

Die Vorlage in gewünschter Größe zuschneiden, auf den doppelt gelegten Stoff übertragen und ausschneiden. Eine Nahtzugabe von 1 cm ist im Schnittmuster bereits enthalten. Für die Einlage das Schnittmuster 2 auf z.B. ein Spülschwammtuch* legen und ausschneiden. Damit die Einlage später leichter in die Maske passt, kann sie an der oberen und unteren Kante je ca. 1 cm gekürzt werden.

Die Vorlage in gewünschter Größe zuschneiden, auf den doppelt gelegten Stoff übertragen und ausschneiden. Eine Nahtzugabe von 1 cm ist im Schnittmuster bereits enthalten. Für die Einlage das Schnittmuster 2 auf z.B. ein Spülschwammtuch* legen und ausschneiden. Damit die Einlage später leichter in die Maske passt, kann sie an der oberen und unteren Kante je ca. 1 cm gekürzt werden.

Die Stoffteile für den Außen- und Innenstoff rechts auf rechts aufeinanderlegen und an der Rundung zusammennähen. Auf die gleiche Weise die Einlage zusammennähen.

Die Nahtzugaben ca. 5 mm zurückschneiden und an den Rundungen in regelmäßigen Abständen bis knapp zur Naht einschneiden.

Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Anschließend beidseitig der Mittelnaht im Abstand von 2 mm die Nahtzugaben feststeppen.

Schmale Seiten des Futterstoffes versäubern und anschließend ca. 1 cm nach innen klappen und feststeppen.

Futter- und Außenstoff rechts auf rechts aufeinanderlegen und oben und unten absteppen.

Maske wenden und die Kanten bügeln. Die Nahtzugaben an den Enden der beiden Kanten einschlagen und ebenfalls bügeln. Nun entlang der oberen und unteren Kante knappkantig absteppen.

Die beiden Seitenteile der Maske ca. 1,5 cm nach innen einschlagen und ca. 1 cm von der Kante entfernt festnähen. Dies ist der Tunnelzug für das Gummiband.

Gummiband in zwei Teile schneiden und mithilfe einer Sicherheitsnadel oder Büroklammer durch den Tunnelzug fädeln. Die Enden verknoten und den Knoten anschließend im Tunnelzug verschwinden lassen.

Die Einlage seitlich zwischen dem Außen- und Futterstoff einschieben.

Wichtige Hinweise zur Reinigung und Anwendung

Bitte die Maske trocken aufbewahren.
Beim Ausziehen der Maske möglichst die Stoffseiten nicht berühren.
Nach dem Einsatz der Maske diese 1 x täglich bei mindestens 60 Grad waschen.
Vorher die Einlage entfernen und entsorgen. Hier muss für jeden erneuten Einsatz eine neue Einlage verwendet werden.
Die Maske nach dem Waschen vollständig trocknen lassen.

Bitte beachten Sie: Die Maske dient nur zum Schutz für Andere, sollten Sie unwissentlich mit dem Corona-Virus infiziert sein und ersetzt keinen medizinischen Mundschutz. Es gilt weiterhin die Abstandsregel zu beachten, ebenso regelmäßiges und gründliches Händewaschen und weitere Hygienevorschriften.

Expertin: Patricia Morgenthaler