Bitte warten...
Fertig ist der Terrazzo-Untersetzer!

SENDETERMIN Di, 13.8.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Terrazzo-Untersetzer

Inspiriert von den bunten Keramikfliesen der südlichen Länder, bringt uns Designerin Patricia Morgenthaler Urlaubsfeeling auf den Tisch.

Material

  • Lufttrocknender Ton in Weiß oder Schwarz
  • Ofenhärtende Modelliermasse in Wunschfarben
  • Klarlack
  • Pinsel
  • Feines Schleifpapier
  • Acrylrolle oder Nudelholz
  • Cuttermesser
  • Evtl. Schere

So geht's

1. Die ofenhärtende Modelliermasse dünn und gleichmäßig ausrollen (1-2 mm).

2. Nach dem Auskühlen die Modelliermasse in kleine Stücke schneiden oder brechen.

3. Den lufttrocknenden Ton gleichmäßig (ca. 5 mm) ausrollen. Um eine gleichmäßige Höhe zu erhalten, sind zwei Holzleisten (5 mm stark) rechts und links beim Ausrollen des Tons hilfreich.

4. Die Größe des Untersetzers mit einem Cuttermesser leicht vorzeichnen. Nun die bunten Tonstücke nach Wunsch auflegen.

5. Anschließend die Tonstücke mithilfe eines Acrylrolle in den Ton drücken.

6. Den Untersetzer in Wunschgröße mithilfe eines Cuttermessers ausschneiden und laut Herstellerangaben aushärten lassen.

7. Unebenheiten können nach dem vollständigen Aushärten des Tons mit einem feinen Schleifpapier geglättet werden.

8. Zum Schutz die Untersetzer mit einem Klarlack versiegeln.

1/1

Schritt für Schritt zum Terrazzo-Untersetzer!

In Detailansicht öffnen

Die ofenhärtende Modelliermasse dünn und gleichmäßig ausrollen (1-2 mm).

Die ofenhärtende Modelliermasse dünn und gleichmäßig ausrollen (1-2 mm).

Nach dem Auskühlen die Modelliermasse in kleine Stücke schneiden oder brechen.

Den lufttrocknenden Ton gleichmäßig (ca. 5 mm) ausrollen. Um eine gleichmäßige Höhe zu erhalten, sind zwei Holzleisten (5 mm stark) rechts und links beim Ausrollen des Tons hilfreich.

Die Größe des Untersetzers mit einem Cuttermesser leicht vorzeichnen. Nun die bunten Tonstücke nach Wunsch auflegen.

Anschließend die Tonstücke mithilfe eines Acrylrolle in den Ton drücken.

Den Untersetzer in Wunschgröße mithilfe eines Cuttermessers ausschneiden und laut Herstellerangaben aushärten lassen.

Unebenheiten können nach dem vollständigen Aushärten des Tons mit einem feinen Schleifpapier geglättet werden.

Zum Schutz die Untersetzer mit einem Klarlack versiegeln.

Fertig ist der Terrazzo-Untersetzer!