Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 11.7.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Taschen aus Webteppichen

Material:

  • Webteppich, Baumwolle, ca. 60 x 120 cm
  • Baumwollfaden, stabil
  • Vliespappe „veganes Leder“ in Schwarz
  • Stecknadeln, große Nähnadel, Schere
  • Textilbuntstifte oder Textil Farbspray

So geht's:

Den Teppich mit dem Muster nach unten ausbreiten und die langen Seitenkanten zur Mitte einschlagen. Diese Form bestimmt die Breite der Tasche. Beide Seiten mit einer Naht über die ganze Länge fixieren.

Dann etwa 25 cm vom unteren Rand gemessen den ersten Falz festlegen und das Ende nach oben knicken.

Die gedachte Falzlinie greifen und nochmals um 25 cm nach oben legen, es bleibt ein Rest von 20 cm für die Klappe. Mit Stecknadeln fixieren.

Die zwei entstandenen Taschenkammern müssen nun noch seitlich mit Nähten geschlossen werden. Die beiden Kammern an sich bleiben unverbunden. Hier wird der Tragegurt angebracht.

Dazu einen Riemen von vier Zentimeter Breite aus mehreren Zuschnitten zusammen setzen. Eine Naht bietet sich an, da der Riemen hohen Belastungen ausgesetzt sein kann. Gute Ergebnisse erzielt man jedoch auch mit Kontaktklebstoff. Wichtig ist, dass die Enden sich um einige Zentimeter überlappen.

Jetzt alle Fransen abschneiden, die nicht benötigt werden. Das Knotenende dann so abbinden, dass sich das Gewebe nicht lösen kann.

Den Tragegurt einlegen und mit Nadel und Faden fixieren.

Tipp: Auch ein fertiger Gurt von einer ausgedienten Tasche ist hier prima einzusetzen.

Nach Wunsch können Magnetverschlüsse oder Steckschnallen an der Klappe angebracht werden. In diesem Fall bleibt die Tasche jedoch locker offen.