Bitte warten...
Bäumchen

SENDETERMIN Do, 12.12.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Tannenbäumchen aus Bast

Material:

  • Viskose-Bast oder Papier nach Wahl
  • Eisendraht, unbeschichtet
  • Standfuß nach Wahl
  • 2 Zangen
  • Schere, Bohrer

So geht’s:

Einen Draht ganz gerade biegen und dann mittig knicken, die beiden Enden sollten möglichst parallel liegen, sodass die Lagen aus Bast eingeschoben werden können und dabei schon etwas fixiert sind. Wichtig ist, dass der Baststrang so zerteilt wird, dass auf einer Seite nur geschlossene Bast-Enden liegen.

Mit einer Zange nun das obere Ende der Drahtspange fassen, mit der zweiten Zange dicht unterhalb der eingelegten Baststränge oder Papierlagen greifen. Die Zangen ein wenig gegeneinander drehen, sodass nichts mehr verrutschen kann. Dann mit der Schere die geschlossene Seite abschneiden, sodass alle Enden offen sind.

Den Draht jetzt so lange verdrehen, bis eine bürstenähnliche, dichte Form entstanden ist. Die Enden der Tannenäste nach obenhin spitz zuschneiden, dabei die entstehenden Krümel auffangen und als Streuglitter einsetzen. Die fertigen Tannen in einem geeigneten Standfuß mit Loch aufstellen.

Variante aus Tonpapier: Anstelle der Baststränge mehrere Schichten von fransenförmig eingeschnittenem Papier in die Drahtspange einlegen.