Bitte warten...
Oster-Ei-aus Wollresten

SENDETERMIN Do, 26.3.2020 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Ostereier aus Wollresten

Diese hübschen Ostereier sind schnell und einfach gemacht - da dürfen Kinder gerne mithelfen!

Material:

  • Luftballons
  • Reste von Woll- und Häkelgarn
  • Öko-Bastelklebstoff ohne Lösemittel
  • etwas Speiseöl
  • Gefäß für Klebstoff
  • Schere
  • Einmalhandschuhe
  • Wäscheklammern

So geht’s:

1. Um die gewickelten Eier zum Trocknen aufhängen zu können, sollte man zunächst eine Leine spannen und Wäscheklammern bereithalten.

2. Ballons bis zur gewünschten Form und Größe aufblasen und zuknoten.

3. Handschuhe anziehen, wenn gewünscht. Einige Tropfen Öl auf der Oberfläche des Ballons verteilen, sodass dieser an allen Stellen glänzt.

4. Je nach Größe des Ballons einige Meter Wolle vom Knäuel wickeln und in das Gefäß legen.

5. Klebstoff darüber gießen und die Wolle vorsichtig darin tränken, ohne Knoten zu verursachen.

6. Den Ballon am Mundstück halten und die getränkte Wolle drum herum wickeln, dabei möglichst gleichmäßige Lücken entstehen lassen.

7. Dann den Ballon zum Trocknen aufhängen. Erst, wenn der Klebstoff an allen Stellen trocken ist, kann der Ballon am Mundstück aufgeschnitten und herausgezogen werden.

8. Die fertigen Eier mit LED-Lichterketten füllen oder an Bändern aufhängen.

TIPP: Ein Reagenzgläschen durch eine Lücken schieben, Wasser einfüllen und mit einer Blüte dekorieren.

aus der Sendung vom

Do, 26.3.2020 | 12:15 Uhr

Das Erste