Bitte warten...
Gartenutensilo

SENDETERMIN Do, 18.7.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Gartenutensilo

Es ist Gartensaison! Martina Lammel gestaltet aus Wachstüchern ein hübsches Gartenutensilo, in dem alles nötigen Werkzeuge Platz haben.

Material:

  • Stücke von Wachstuchtischdecke
  • Niet-Druckknöpfe
  • Steckschnalle
  • Hammer
  • Schere
1/1

Schritt für Schritt

In Detailansicht öffnen

Die Gartengeräte geben das Maß für die jeweiligen Taschen vor. Bei der Kombination von zwei verschiedenen Wachstuch-Dessins bildet eine Farbe die Basis und die andere die Front. Die Zuschnitte jeweils so gestalten, dass ein breiter Rand von etwa 4 cm ringsherum nach hinten umgeschlagen wird. Das gibt Stabilität und ein saubere Kante.

Die Gartengeräte geben das Maß für die jeweiligen Taschen vor. Bei der Kombination von zwei verschiedenen Wachstuch-Dessins bildet eine Farbe die Basis und die andere die Front. Die Zuschnitte jeweils so gestalten, dass ein breiter Rand von etwa 4 cm ringsherum nach hinten umgeschlagen wird. Das gibt Stabilität und ein saubere Kante.

Dann die beiden Lagen mit Nietknöpfen verbinden.

Im Druckknopf-Set ist eine Lochpfeife enthalten und eine Unterlegplatte. Damit zunächst ein Loch stanzen.
Mit Hilfe der Nietenhalterung und beherzten Hammerschlägen die beiden Knopfelemente zusammenfügen.

Am oberen Rand der Taschen ist es wichtig, die Knöpfe so zu wählen, dass das passende Gegenstück jeweils am Gurt angebracht wird. So kann man die Taschen bei Bedarf auch abnehmen. Bei allen anderen Nietknöpfen, die nur zur Verbindung dienen, ist dies egal.
Aus einem ausreichend langen Stück der Tischdecke einen Gurt formen und ebenfalls mit Nieten fixieren. Dabei an beiden Enden einen Teil der Steckschnalle einfädeln. Taschen anheften, fertig.

TIPP: Die Gartenhandschuhe ebenfalls mit einem Druckknopf versehen oder einen Klemmhaken einarbeiten, so sind die wichtigen Utensilien immer griffbereit!

So geht’s:

Die Gartengeräte geben das Maß für die jeweiligen Taschen vor. Bei der Kombination von zwei verschiedenen Wachstuch-Dessins bildet eine Farbe die Basis und die andere die Front. Die Zuschnitte jeweils so gestalten, dass ein breiter Rand von etwa 4 cm ringsherum nach hinten umgeschlagen wird. Das gibt Stabilität und ein saubere Kante.

Dann die beiden Lagen mit Nietknöpfen verbinden.

Im Druckknopf-Set ist eine Lochpfeife enthalten und eine Unterlegplatte. Damit zunächst ein Loch stanzen.

Mit Hilfe der Nietenhalterung und beherzten Hammerschlägen die beiden Knopfelemente zusammenfügen.

Am oberen Rand der Taschen ist es wichtig, die Knöpfe so zu wählen, dass das passende Gegenstück jeweils am Gurt angebracht wird. So kann man die Taschen bei Bedarf auch abnehmen. Bei allen anderen Nietknöpfen, die nur zur Verbindung dienen, ist dies egal.

Aus einem ausreichend langen Stück der Tischdecke einen Gurt formen und ebenfalls mit Nieten fixieren. Dabei an beiden Enden einen Teil der Steckschnalle einfädeln. Taschen anheften, fertig.

TIPP: Die Gartenhandschuhe ebenfalls mit einem Druckknopf versehen oder einen Klemmhaken einarbeiten, so sind die wichtigen Utensilien immer griffbereit!

Martina Lammel, Designerin