Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 10.7.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen 3D Zitronen aus Papier

Sie versprechen maximale Erfrischung: Anastasia Baron hat ihre Zitronen aus Papier designt.

Material:

  • Zitronen-Vorlage zum Ausschneiden
  • 3 gelbe und 1 weißes DIN A4 Blatt je nach Farbwunsch (130g/m²-270g/m²)
  • Schere, Lineal, Ahle bzw. Falzbein
  • Doppelseitige Klebepads
  • Unterlage, z.B. Schneidematte
1/1

Schritt für Schritt

In Detailansicht öffnen

Drucken Sie die Vorlage aus und schneiden Sie die abgedruckten Papierteile entlang jeder durchgezogenen Linien aus. Die Vorlage ergibt eine große Zitrone bzw. zwei Hälften.

Drucken Sie die Vorlage aus und schneiden Sie die abgedruckten Papierteile entlang jeder durchgezogenen Linien aus. Die Vorlage ergibt eine große Zitrone bzw. zwei Hälften.

Kleben Sie nun auf das weiße Achteck die gelben Dreiecke nebeneinander auf, sodass die Optik einer aufgeschnittenen Zitrone entsteht. Dieses Achteck kleben Sie nun auf das Teil A auf.

Achten Sie dabei darauf, dass Sie es auf die unbedruckte, d.h. schöne Außenseite kleben. Diesen Schritt wiederholen Sie für das Papierteil D.

Legen Sie nun ein Lineal an die gestrichelten Linien an und falzen sie vor, indem Sie mit der Rückseite eines Buttermessers (oder Ahle, Falzbein) an ihnen entlang fahren.

Falten Sie je nach Markierung nach innen (kurze Striche) oder nach außen (lange Striche).

Kleben Sie auf die unbedruckte Seite der Laschen so viele Klebepads wie Platz ist.
Die Laschen werden nun in nummerischer Reihenfolge (1,2,3) verklebt. Beginnen Sie mit Lasche Nr. 1 auf dem Papierteil A und verkleben diese durch festes Zusammendrücken mit der zugehörigen Nr. 1 auf Papierteil A.
Schauen Sie beim Verkleben der Laschen von außen auf das Modell.

So geht’s:

Drucken Sie die Vorlage aus und schneiden Sie die abgedruckten Papierteile entlang jeder durchgezogenen Linien aus. Die Vorlage ergibt eine große Zitrone bzw. zwei Hälften.

Kleben Sie nun auf das weiße Achteck die gelben Dreiecke nebeneinander auf, sodass die Optik einer aufgeschnittenen Zitrone entsteht. Dieses Achteck kleben Sie nun auf das Teil A auf.

Achten Sie dabei darauf, dass Sie es auf die unbedruckte, d.h. schöne Außenseite kleben. Diesen Schritt wiederholen Sie für das Papierteil D.

Legen Sie nun ein Lineal an die gestrichelten Linien an und falzen sie vor, indem Sie mit der Rückseite eines Buttermessers (oder Ahle, Falzbein) an ihnen entlang fahren.

Falten Sie je nach Markierung nach innen (kurze Striche) oder nach außen (lange Striche).

Kleben Sie auf die unbedruckte Seite der Laschen so viele Klebepads wie Platz ist.

Die Laschen werden nun in nummerischer Reihenfolge (1,2,3) verklebt. Beginnen Sie mit Lasche Nr. 1 auf dem Papierteil A und verkleben diese durch festes Zusammendrücken mit der zugehörigen Nr. 1 auf Papierteil A.

Schauen Sie beim Verkleben der Laschen von außen auf das Modell.

Wenn Sie am Ende keine Zitronenhälften, sondern lieber eine ganze Zitrone basteln möchten, dann verkleben Sie die beiden Hälften einfach miteinander. Sie können die weißen Achtecke und die gelben Dreiecke dann natürlich weglassen.

Weitere Ideen von Anastasia Baron finden Sie hier