Bitte warten...
fertige Schalen

SENDETERMIN Di, 23.2.2021 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Schälchen aus Modelliermasse

Schmuck, Schlüssel, Nagellack oder anderen Krimskrams kann man auch dekorativ sammeln: in individuellen Schälchen in verschiedenen Formen und Farben, so wie es zu einem passt. Designerin Melanie Heitmann-Schneider zeigt uns ihre Idee.

Material

  • Lufttrocknende Modelliermasse
  • Schneideunterlage
  • Messer oder Metalllineal
  • Acrylfarbe in verschiedenen Farben
  • Farblosen Acryllack
  • Borsten- und Feinhaarpinsel
  • Schwarzen Stift
  • Küchenpapier
  • Holzstab oder Teigrolle
  • Glas zum Ausstechen

So geht's

1. Es ist sinnvoll die Arbeiten auf einer Schneideunterlage zu machen, da diese wieder leicht zu säubern ist und die Modelliermasse hier auch gleich geschnitten werden kann.

2. Die Menge an Masse nehmen, die für das Schälchen benötigt wird. Diese ordentlich durchkneten, bis eine richtig schöne gleichmäßige Masse entsteht. Das ist sehr einfach, da die Masse an sich schon schön weich ist.

3. Je nach dem was für ein Schälchen geformt werden soll (ob rund oder eckig), wird eine Kugel oder eine längliche Schlange geformt. Beide Formen der Masse werden dann mit dem Holzstab oder einer Teigrolle ausgerollt: Bei einer runden Form schön gleichmäßig in alle Richtungen. Bei einer eckigen, länglichen Form eher längs.

4. Um ein rundes Schälchen herzustellen, ein Glas nehmen, um die Masse auszustechen (wie ein Förmchen).

5. Jetzt müssen die Ränder rundherum schön angedrückt werden. Dabei kann man den Rand auch schon ein wenig nach oben drücken.

6. Um kleine Unebenheiten auszubessern, die Masse einfach mit ein wenig Wasser und dem Finger anreiben. Jetzt muss das Schälchen trocknen.

7. Bei einer eckigen Form ist es ein wenig anders: Hier müssen wir die Masse mit einem Messer oder vorzugsweise einer Metallschiene (Lineal) in Form schneiden. Da auf der Schneideunterlage schon ein Größenraster aufgemalt ist, kann der ausgerollte Teig hier wunderbar geschnitten werden, ohne zu messen. Einfach die Schiene an einer Linie runter drücken. Danach können Sie sich überlegen, einen oder mehrere Ränder etwas hochzuklappen, um einen schönen individuellen Rand zu haben. Auch diese Form muss trocknen.

8. Bis die Masse richtig ausgetrocknet ist, dauert es ca. 24 - 48 Stunden.

Tipp: Schälchen zum Trocknen auf Küchenpapier legen, dieses zieht noch ein wenig Feuchtigkeit aus der Masse.

9. Wenn die obere Schicht des Schälchens angetrocknet ist, kann nach Lust und Laune mit dem Verzieren begonnen werden: Entweder mit einem schönen Schriftzug, oder mit einem feinen Pinsel Farbe drüber sprenkeln. Die Schälchen können auch komplett mit Farbe bemalt werden.
Oder man bemalt nur die Kante am Rand mit goldenem Lack.

10. Wenn die Schälchen fertig verziert sind, müssen sie vollständig trocknen.

11. Danach können Sie sich entscheiden, ob die Schälchen eher stumpf bleiben sollen oder ob Sie einen farblosen Acryllack darüber pinseln. Dieser wird dann komplett mit einem Borstenpinsel überzogen.

12. Jetzt noch trocknen lassen und fertig ist die wunderschöne Schale.

Tipp: Die Masse kann nach dem Trocknen auch schön mit Feile oder Schleifpapier bearbeiten werden. Wenn die Kanten etwas unregelmäßig aussehen, kann diese so ganz gut korrigiert werden.