Bitte warten...
Popupkarte

SENDETERMIN Di, 5.12.2017 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Pop-up Weihnachtskarten

Kärtchen zu verschicken ist wieder in, aber es muss keine gekaufte sein. Homemade ist Trend und Patricia Morgenthaler zeigt wie es geht!

Material

  • Klappkarte, DIN A5
  • Tonkarton in Weiß und eventuell farbigen Tonkarton z.B. Türkis
  • Schere
  • Klebstoff, Klebestift oder doppelseitiges Klebeband
  • 3D-Klebepunkte
  • Evtl. Filzstifte zum Ausmalen der Weihnachtskugeln

So geht's:

1. Drucken Sie die Vorlage auf weißen Tonkarton aus. Schneiden Sie den Birkenwald auf DIN A5-Format zu und die einzelnen Motive mit einem Rand von ca. 2 mm.

2. Kleben Sie den Birkenwald auf die obere Innenseite Ihrer Karte.

3. Fertigen Sie aus einem ca. 1 cm breiten Tonkarton-Streifen einen Abstandshalter für jedes Motiv. Größere Motive wie z.B. der Hirsch sollten einen kurzen Abstand zum Hintergrund haben (max. 2 cm), da sonst einige Stellen des Motiv beim Zuklappen der Karte herausschauen. Klappen Sie den Tonkarton-Streifen wie auf dem Foto zu sehen.

4. Fixieren Sie den Abstandshalter auf der Rückseite Ihres Motivs.

5. Kleben Sie das Motiv anschließend auf der Karte auf. Darauf achten, dass die Klebefläche für den Boden auf der unteren Seite der Karte fixiert wird.

6. Das Eichhörnchen mithilfe eines 3D-Klebepunktes auf einem der Baumstämme aufkleben.

7. Die Wimpel auf farbigem Tonkarton ausdrucken, nach Wunsch beschriften und ebenfalls mit Klebepunkten auf dem Hintergrund aufkleben.

8. Für die zweite Karte die Vorlage auf Tonkarton ausdrucken. Die Weihnachtskugeln eventuell mit Filzstiften bunt ausmalen. Dann die Motive mit einer ca. 2 mm breiten Umrandung ausschneiden. Der Hirschkopf mit einem ca. 1 cm langen Abstandshalter (s. Karte Birkenwald) auf der oberen Seite der Karte aufkleben.

9. Die Weihnachtskugeln mit einem Klecks Klebstoff auf dem Geweih aufkleben. Einige Kugeln können Sie zusätzlich auf dem Kartenhintergrund mit 3D-Klebepunkten aufkleben.

1/1

Schritt für Schritt zur Pop-up Karte

In Detailansicht öffnen

Drucken Sie die Vorlage auf weißen Tonkarton aus. Schneiden Sie den Birkenwald auf DIN A5-Format zu und die einzelnen Motive mit einem Rand von ca. 2 mm.

Drucken Sie die Vorlage auf weißen Tonkarton aus. Schneiden Sie den Birkenwald auf DIN A5-Format zu und die einzelnen Motive mit einem Rand von ca. 2 mm.

Kleben Sie den Birkenwald auf die obere Innenseite Ihrer Karte.

Fertigen Sie aus einem ca. 1 cm breiten Tonkarton-Streifen einen Abstandshalter für jedes Motiv. Größere Motive wie z.B. der Hirsch sollten einen kurzen Abstand zum Hintergrund haben (max. 2 cm), da sonst einige Stellen des Motiv beim Zuklappen der Karte herausschauen. Klappen Sie den Tonkarton-Streifen wie auf dem Foto zu sehen.

Fixieren Sie den Abstandshalter auf der Rückseite Ihres Motivs.

Kleben Sie das Motiv anschließend auf der Karte auf. Darauf achten, dass die Klebefläche für den Boden auf der unteren Seite der Karte fixiert wird.

Das Eichhörnchen mithilfe eines 3D-Klebepunktes auf einem der Baumstämme aufkleben.

Die Wimpel auf farbigem Tonkarton ausdrucken, nach Wunsch beschriften und ebenfalls mit Klebepunkten auf dem Hintergrund aufkleben.

Für die zweite Karte die Vorlage auf Tonkarton ausdrucken. Die Weihnachtskugeln eventuell mit Filzstiften bunt ausmalen. Dann die Motive mit einer ca. 2 mm breiten Umrandung ausschneiden. Der Hirschkopf mit einem ca. 1 cm langen Abstandshalter (s. Karte Birkenwald) auf der oberen Seite der Karte aufkleben.

Die Weihnachtskugeln mit einem Klecks Klebstoff auf dem Geweih aufkleben. Einige Kugeln können Sie zusätzlich auf dem Kartenhintergrund mit 3D-Klebepunkten aufkleben.

Popupkarte

Weitere Ideen von Patricia Morgenthaler finden Sie hier: