Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 24.5.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

Selbermachen Papierrosen aus Markttüten

Martina Lammel zeigt, wie aus alten Papiertüten farbenfrohe Rosen werden. Eine schöne Idee für Grußkarten, Tischdeko oder Geschenkverpackungen!

Material

  • gesammelte Tüten aus Kraftpapier
  • Acrylfarbe in Magenta, Orange und Grün
  • Bindedraht, fein
  • Wassergefäß, flach
  • Leine und Klammern zum Aufhängen
  • Werkzeug: Schere, Pinsel

So geht's:

1. Das Gefäß mit wenig Wasser füllen und die in Stücke zerteilten Papiertüten hineinlegen.

2. Etwas Farbe hinzu geben und mit dem Pinsel verrühren.

3. Die gefärbten Papierstücke zum Trocknen aufhängen oder auf Zeitungspapier auslegen.

4. Die Blütenmitte bildet ein kleiner Trichter, der aus einem rechteckigen Papierstück gedreht wird.

5. Weitere Stücke in länglicher Form an einer Kante umknicken und mit dem Knick nach oben um die Blütenmitte drapieren. Dabei den Blütenansatz fest halten und das Papier dort spitz zusammendrücken.

6. Aus einem Grün gefärbten Streifen einen Stängel drehen und nach Wunsch Blätter zuschneiden. Mit Draht oder wahlweise Klebstoff die Teile zur Rose zusammenfügen.

TIPP: Um mehrere Rosenblüten zu einem Kranz zusammen zu fügen, einen Ring aus Papier formen und die Rosen mit Draht oder Klebstoff darauf befestigen

1/1

Schritt für Schritt zur Papierrosen aus Markttüten

In Detailansicht öffnen

Das benötigte Material: gesammelte Tüten aus Kraftpapier, Acrylfarbe in Magenta, Orange und Grün, Bindedraht, fein, Wassergefäß, flach, Leine und Klammern zum Aufhängen,
Werkzeug: Schere, Pinsel

Das benötigte Material: gesammelte Tüten aus Kraftpapier, Acrylfarbe in Magenta, Orange und Grün, Bindedraht, fein, Wassergefäß, flach, Leine und Klammern zum Aufhängen,
Werkzeug: Schere, Pinsel

Das Gefäß mit wenig Wasser füllen und die in Stücke zerteilten Papiertüten hineinlegen. Etwas Farbe hinzu geben und mit dem Pinsel verrühren.

Die gefärbten Papierstücke zum Trocknen aufhängen oder auf Zeitungspapier auslegen.

Die Blütenmitte bildet ein kleiner Trichter, der aus einem rechteckigen Papierstück gedreht wird.

Weitere Stücke in länglicher Form an einer Kante umknicken und mit dem Knick nach oben um die Blütenmitte drapieren. Dabei den Blütenansatz fest halten und das Papier dort spitz zusammendrücken.

fertige Papierrose