Bitte warten...
Antike Röhrenradios oder Fernseher

SENDETERMIN Mi, 13.1.2021 | 12:15 Uhr | Das Erste

Repair-Café Neujahrsputz - wohin mit alten Geräten und Medien?

Die kalte Jahreszeit kann man gut zum Ausmisten nutzen. Aber wohin mit den alten Geräten? Andreas Frisch gibt die passenden Tipps dazu!

Verschiedene Kabel

Die berühmte „Gruschkiste“ mit einem Konvolut aus Stromkabeln, überholten Audio- und Videoleitungen (SCART, Cinch, Antenne etc.), Computerkabeln (VGA-Bildschirm-, Druckerkabel usw.), Analog-/ISDN-Telefonzubehör oder Trafo-Steckernetzteilen kann getrost bei der kommunalen Altgerätesammlung abgegeben werden für eine stoffliche Wiederverwertung des enthaltenen Kupfers. Schaltnetzteile und USB-Handyladegeräte können als Ersatzteile aufgehoben werden.

Personalcomputer und Zubehör

Personalcomputer und Zubehör (v.A. defekte Tintenstrahldrucker) von ca. 2000-2015 sind heutzutage leider für fast nichts mehr zu gebrauchen und sollten bei der Altgerätesammlung abgegeben werden (denken Sie daran, die Festplatten zu löschen bzw. unlesbar zu machen, siehe Schritt-für-Schritt-Anleitung!)

Gebrauchte Computer und Laptops

Über neuere (bis ca. 5 J. alte) brauchbare Computer, Notebooks, Monitore, Eingabegeräte freuen sich lokale Spenden-Initiativen wie z.B. Computertruhe e.V.

Laserdrucker

Laserdrucker sollten so lange benutzt werden bis kein Verbrauchsmaterial mehr erhältlich ist, sie sind die langlebigste und sparsamste Variante um Dokumente auszudrucken. Farbige Fotoabzüge können schnell und problemlos im Drogeriemarkt angefertigt werden!

Kaputte billige Haushaltsgeräte

kaputte billige Haushaltsgeräte ("nur Kurzzeitbetrieb") sind üblicherweise irreparabel und gehören in die Altgerätesammlung

Alte, hochwertige Haushaltsgeräte

Alte, hochwertige Haushaltsgeräte (auch Nähmaschinen) von Oma sind meist unverwüstlich und benötigen höchstens einmal eine kleine Reparatur im Repair-Café. Man sollte sie benutzen und vielleicht weitervererben solange wie sie funktionieren - aktuell erhältliche Geräte erreichen selten deren Robustheit. Bitte an regelmäßige Wartung denken (Entkalken, Filter wechseln, Ölen etc.)

Defekte Kompakt-Stereoanlage

Defekte Kompakt-Stereoanlage 90er / Videorecorder / DVD-Player / Receiver etc. enthalten viel Mikroelektronik, für die oftmals nur sehr schwierig Ersatzteile erhältlich sind. Eventuell ist eine Entsorgung über die Altgerätesammlung und ein Umstieg auf eine aktuellere Technik (z.B. Handy + Funk-Lautsprecher zum Abspielen von Musik, Smart-TV zum Filme schauen) hier eine große Erleichterung.

"Schubladen-Handies"

"Schubladen-Handies" weitergeben und benutzen bis sie nicht mehr gehen ansonsten in Sammelboxen einwerfen oder / gratis Einschicken für gute Zwecke

Akkugeräte mit defekter Batterie

Akkugeräte mit defekter Batterie, (Schrauber, Staubsauger (+Saugroboter), Rasier-Apparate, hochwertige Bluetooth-Lautsprecher, Smartphones aber auch Hoverboards und E-Bikes etc.) nicht wegwerfen, ein Austausch der Akkuzellen kann durch spezialisierte Dienstleister vorgenommen werden.

Medien wie Tonbänder, Super-8-Filme, Video-Kassetten oder Dias

Medien wie Tonbänder, Super-8-Filme, Video-Kassetten oder Dias mit eigenen Aufnahmen kann man digitalisieren (lassen), damit man sie mit modernen Geräten wiedergeben kann. Es ist aber auch schön, sich die Zeit zu nehmen und ein Event daraus zu machen, mit einem alten Originalprojektor einen Nostalgie-Abend zu feiern.

VHS-Kassetten mit aus dem Fernsehen aufgenommenen Spielfilmen oder selbst überspielte Musikkassetten braucht heute niemand mehr. Sie können über den Hausmüll entsorgt werden. Bitte keinesfalls in Gelben Sack oder Wertstofftonne geben, weil sie in den Sortieranlagen zu Bandsalat führen könnten!

Ungeliebte Musik-CDs und veraltete CD-ROMs in größeren Mengen können beim Wertstoffhof abgegeben werden, um den Kunststoff Polycarbonat zu recyclen.

Bücher, Schallplatten, Original-Musikkassetten, -Videokassetten, -CDs & vor allem Minidiscs haben möglicherweise einen Sammlerwert! Auch für gut erhaltene bespielbare Kassetten/Disketten finden sich evtl. noch Nutzer oder man nutzt sie für Upcycling-Basteleien!

Weitere Tipps:

1. Funktionsfähige Haushaltsgroßgeräte die neuer als ca. 15 Jahre sind (Geschirrspüler, Waschmaschine, Herd etc.) nie aus Umwelt-/ Effizienzgründen ersetzen, am wirtschaftlichsten und ökologischsten ist Reparatur und möglichst lange Benutzungsdauer. (Ausnahme: Gefriergeräte)

2. Je älter und besonderer ein Gerät ist desto eher lohnt es sich, es aufzuheben. Röhrengeräte immer aufheben! Aber auch bestimmte Computer, Spielekonsolen, Musikgeräte (z.B. Original Walkman) aus den 80ern können wertvolle Raritäten sein! Auch für spezielle Elektronik wie Funk- oder Messgeräte
interessieren sich Bastler enorm.

3. Funktionierende Geräte wie zu klein gewordene Fernseher oder Haushaltsgeräte, die man nur aus optischen Gründen ersetzt hat (was man nicht machen sollte) bitte keinesfalls zur Altgerätesammlung geben! Dort geht alles nur in die stoffliche Verwertung, d.h. es wird zerhäckselt und nur die Rohstoffe weiterverwendet. Stattdessen sollte man die Produkte an Bedürftige abgeben, in den (Online-)Kleinanzeigen oder lokalen Verschenke-Gruppen in sozialen Netzwerken inserieren oder zum Flohmarkt bringen.

Wichtiger Sicherheitshinweis

Achtung: Ungewartete Röhrengeräte NICHT einschalten, es besteht Brandgefahr! Auch bei anderen ungeprüften antiken Elektrogeräten besteht evtl. Lebensgefahr durch Stromschlag, insbesondere Geräte mit beschädigten Stromkabeln dürfen keinesfalls angeschlossen werden!

Denken sie bei der Abgabe von Computern und Digitalkameras immer daran, die Festplatte bzw. Speicherkarte zu löschen. Handys müssen auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und ggf. die SIMKarte entnommen werden!

Wenn der PC noch lauffähig ist, gibt es hier einige Tipps für Programme zur Datenlöschung:
www.swr.de/blog/fragandreas/problem-alle-daten-auf-pc-loschen

Ansonsten gibt es auch die etwas rabiatere Methode, die auch funktioniert wenn der Computer nicht gar mehr läuft:

1/1

Festplatte wechseln

In Detailansicht öffnen

Öffnen sie den Computer, das geht normalerweise mit zwei Kreuzschlitzschrauben auf der Gehäuserückseite

Öffnen sie den Computer, das geht normalerweise mit zwei Kreuzschlitzschrauben auf der Gehäuserückseite

Finden sie das Festplattenlaufwerk oder die Festplattenlaufwerke und lösen sie die Schrauben. Ziehen sie das Stromkabel und das Controllerkabel ab (bei älteren Festplattenmodellen sind diese größer)

Nun können sie die Platine mit einem Hammer zerschlagen oder mit einem flachen Schraubendreher zerbrechen. Alternativ können sie die Spezialschrauben öffnen und die Magnetscheiben herausnehmen und zerkratzen. Im Inneren befinden sich auch sehr starke Neodym-Magnete, die man z.B. sehr gut für Magnet-Tafeln verwenden kann!

Von einer so zugerichteten Festplatte sind ihre persönlichen Daten ohne teure forensische Methoden nicht wiederherstellbar.