Bitte warten...
Nach Wunsch zusätzlich mit Lasur färben. Fertig ist das maritime Windspiel!

SENDETERMIN Do, 4.4.2019 | 12:15 Uhr | Das Erste

Die Balkon-Saison ist eröffnet Maritimes Windspiel aus Fundholz

Die Balkon-Saison hat begonnen. Naturmaterial ist zeitlos und beliebt. Martina Lammel zeigt Ihnen, wie sie aus Fundholz ein maritimes Windspiel zaubert.

Material

  • Schwemmholz wie Äste oder Stücke ohne Rinde
  • Acrylfarbe Weiß
  • Lasur in Wunschtönen
  • Bindfaden
  • Bohrer
  • Handsäge
  • Pinsel

So geht’s

1. Die Holzstücke in unterschiedliche Längen zersägen und anordnen. Ein langes Stück dient als Aufhängung.

2. Alle Holzstücke mit weißer Farbe streichen. Nach Wunsch zusätzlich mit Lasur färben.

3. Die Holzstücke an einem Ende durchbohren, ebenso das lange Holz an den entsprechenden Stellen.

4. Jedes Holzstück am Bildfaden anknoten und diesen durch das lange Holzstück fädeln. Den Punkt für die richtige Hängehöhe bestimmen und einen Mehrfachknoten anfertigen. Ersatzweise kann eine Holzperle eingeknotet werden.

5. An den äußeren Löchern eine Stück Bindfaden für die Aufhängung anknüpfen.

1/1

Schritt für Schritt zum maritimen Windspiel

In Detailansicht öffnen

Material: Schwemmholz wie Äste oder Stücke ohne Rinde, Acrylfarbe Weiß, Lasur in Wunschtönen, Bindfaden, Bohrer, Handsäge, Pinsel

Material: Schwemmholz wie Äste oder Stücke ohne Rinde, Acrylfarbe Weiß, Lasur in Wunschtönen, Bindfaden, Bohrer, Handsäge, Pinsel

Die Holzstücke in unterschiedliche Längen zersägen und anordnen. Ein langes Stück dient als Aufhängung.

Holzstücke mit weißer Farbe streichen und durchbohren, auch das lange Holz. Jedes Stück am Bildfaden anknoten und durch langes Holzstück fädeln. An äußeren Löchern Faden für die Aufhängung anknüpfen.

Nach Wunsch zusätzlich mit Lasur färben. Fertig ist das maritime Windspiel!