Bitte warten...
Liege

DIY-Classic Liegestuhlbezug aus Granny Squares

Granny Squares sind ein Dauerbrenner, auch namhafte Designer wie im Moment Missoni greifen das Thema immer wieder gerne auf. Vorhandene, vielleicht mit der Zeit unansehnlich gewordene Liegenauflagen lassen sich so wieder zu Eyecatchern recyceln.

Die Größe der Auflage kann individuell an vorhandene Strandliegen angepasst werden. Die nachfolgende Anleitung ist auf eine Bezug- bzw. Liegefläche von etwa 45 cm in der Breite und 105 cm in der Länge ausgerichtet.

Bitte schauen Sie sich den vorhandenen Bezug und die Befestigung gut an bevor Sie diesen lösen und ermitteln dann die Fläche, die mit Granny Squares bezogen werden soll. Bei der hier verwendeten Strandliege wird ein Teil des Bezugs um die Querstreben der Liege zur Befestigung gewickelt und daher wird dieser Bereich nicht mit Granny Squares bezogen und bleibt frei!

Bitte achten Sie auf die Farbe des vorhandenen Stoffbezugs. Diese Farbe sollte zu Ihren Wunschfarben passen, da der Stoffbezug durch die Granny Squares hindurch scheint! Um die Tragfähigkeit der Liege zu gewährleisten wird die Auflage aus Granny Squares auf den vorhandenen Bezug aufgenäht.

Für eine Strandliegen-Auflage mit einer Liegefläche von etwa 45 cm in der Breite und 105 cm in der Länge benötigen Sie folgendes Material:

  • Baumwollgarn (100% mercerisierte Baumwolle mit 125 m Lauflänge je 50g) in 7 verschiedenen Farben:
    200 g in Natur (= Grundfarbe)
    je 100g in den Farben Apfel und Ocean
    und je 50 g in den Farben Petrol, Maigrün, Türkis und Marine
  • Häkelnadel in Stärke 2,5 mm
  • Maßband, Schere, Vernähnadel, dünne Nähnadel und farblich passendes Nähgarn

Tipp: Die Auflage wiegt komplett etwa 460 g, Sie können die Farben auch ganz frei einteilen

Maschenprobe

1 Granny Square misst etwa 8 x 8 cm, mit Nadelstärke 2,5mm gehäkelt

Farbfolgen

Es werden insgesamt 65 Granny Squares in 6 unterschiedlichen Kombinationen benötigt:
11 x Granny A: 1. Runde: Farbe Ocean, 2. Runde: Farbe Maigrün 3. Runde: Farbe Türkis, 4. Runde: Farbe Natur

11 x Granny B: 1. Runde: Farbe Ocean, 2. Runde: Farbe Marine, 3. Runde: Farbe Maigrün, 4. Runde: Farbe Natur

11 x Granny C: 1. Runde: Farbe Maigrün , Runde 2: Farbe Ocean, 3. Runde: Farbe Marine, 4. Runde: Farbe Natur

10 x Granny D: 1. Runde: Farbe Marine, Runde 2: Farbe Petrol, 3. Runde: Farbe Apfel, 4. Runde: Farbe Natur

11 x Granny E: 1. Runde: Farbe Türkis , Runde 2: Farbe Apfel,, 3. Runde: Farbe Petrol, 4. Runde: Farbe Natur

11 x Granny F: 1. Runde: Farbe Apfel, Runde 2: Farbe Türkis, 3. Runde: Farbe Ocean, 4. Runde: Farbe Natur

Grundanleitung Granny Square

für ein Granny Square Runde 1-4 nach Schemazeichnung häkeln, dabei in den Runden 1-3 jeweils unterschiedliche Blau- und Grüntönen, siehe Farbfolgen kombinieren, die 4. Runde wird immer in Natur (= Grundfarbe) gehäkelt. Die Grau unterlegten Flächen der Schemazeichnung dienen der besseren Darstellung der einzelnen Runden.

Mit der 1. Farbe mit 4 Luftmaschen beginnen und die Maschen mit 1 Kettmasche zum Ring schließen (alternativ kann auch mit einem Fadenring begonnen werden), dann die 1. bis 4. Runde nach Häkelschrift arbeiten. Nach jeder Runde den Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen, zu Beginn jeder neuen Runde mit der entsprechenden Farbe neu anmaschen, die Runden jeweils mit 1 Kettmasche schließen.

Zu Beginn der 2. Runde wird die erste der vier zusammen abgemaschten Stäbchen durch 3 Anfangs-Luftmaschen ersetzt.

Die Stäbchen der 1.-4. Runde werden jeweils um die entsprechenden Luftmaschen der Vorrunde herum gehäkelt - es muss nicht in die Luftmaschen eingestochen werden.


Anleitung

Für eine Liege-Auflage insgesamt 65 Granny Squares nach der Grundanleitung in den angegebenen Farbfolgen (= Granny A-F) häkeln. Alle Fäden vernähen und die Granny Squares nach Bedarf auf die Größe von etwa 8 x 8 cm spannen, anfeuchten und trocknen lassen.

Dann die einzelnen Granny Squares flach Zusammennähen, jeweils 5 Stück nebeneinander und insgesamt 13 Reihen, = etwa 40 x 104 cm. Beim Zusammennähen darauf achten, dass die unterschiedlichen Farben möglichst bunt gemischt werden!

Zum Zusammennähen die Teile rechts auf rechts aufeinanderlegen, so dass Masche auf Masche liegt, dann jeweils nur die hinteren Maschenteile der gegenüberliegenden Maschen mit Überwendlichstichen von Hand zusammen nähen.

Um die gehäkelte Auflage dem Stoffbezug in der Größe anzupassen, die Längsseiten noch mit einer Reihe festen Maschen in Natur, dann 1 Reihe Stäbchen in einer der Farben (eine Seite in Farbe Apfel, die andere in farbe Ocean) und zum Abschluss noch mit einer Reihe festen Maschen in Natur behäkeln, dabei jede Reihe mit 1 bzw. 3 Luftmaschen beginnen (1 Luftmasche für die Reihen mit festen Maschen, 3 Luftmaschen für die Stäbchenreihe).

Diese Reihen können nach Belieben verringert oder auch erweitert werden um die Auflage dem Stoffbezug anzupassen!

Dann die beiden Schmalseiten mit einer Reihe festen Maschen in Natur behäkeln, mit einer Luftmasche beginnen, die Reihe sollte auf der Rückseite/ linken Seite beginnen, so dass die 2. Reihe (= Muschelkante) nach dem Wenden auf der Vorderseite erscheint. Bei der ersten Reihe darauf achten, dass die Maschenzahl am Ende durch 6 teilbar ist + 1. Dann noch eine Muschelkante in Natur anhäkeln:

Muschelkante (Maschenzahl teilbar durch 6 + 1)
dafür die Reihe mit einer Luftmasche beginnen, * 1 feste Masche häkeln, 2 feste Maschen der Vorreihe übergehen, 7 Stäbchen in die nächste Masche häkeln, 2 feste Maschen der Vorrunde übergehen, ab * stets wiederholenden. Reihe mit einer festen Masche in die letzte Masche der Vorreihe beenden.

Dann die Auflage auf den Stoffbezug mit Nähgarn von Hand aufnähen, dabei darauf achten, dass die für die Befestigung benötigten Stoffbereiche nicht mit dem Häkelbezug bezogen werden, die Muschelkante lose überstehen lassen. Dann den Bezug wieder auf die Liege aufziehen.

Erklärung der benötigten Häkelmaschen und –techniken

1 Kettmasche = in die entsprechende Masche der Vorreihe/-runde oder am Reihen-/Rundenbeginn von vorne einstechen, den Faden von hinten nach vorne holen und durch die Schlaufe auf der Häkelnadel ziehen. Die Kettmasche ist eine sehr flache, unauffällige Masche, sie wird auch zum Schließen der Runde benutzt.

1 Luftmasche = Faden als Umschlag um die Häkelnadel legen und durch die Masche ziehen.

1 feste Masche = mit der Häkelnadel an der entsprechenden Stelle von vorne nach hinten einstechen, Faden holen. Es liegen nun 2 Schlingen auf der Nadel. Nun alle beiden Schlingen zusammen abmaschen, dafür erneut den Faden holen und durch die zwei Schlingen ziehen.

1 Stäbchen = 1 Umschlag auf die Häkelnadel legen, mit der Häkelnadel an der entsprechenden Stelle der Vorrunde von vorne nach hinten einstechen, Faden holen. Es liegen nun 3 Schlingen auf der Nadel. Nun 2 Schlingen abmaschen, dafür erneut den Faden holen und durch die 1. und 2. Schlinge ziehen, es verbleiben 2 Schlingen auf der Nadel. Nun den Faden ein weiteres Mal holen und die beiden restlichen Schlingen zusammen abmaschen.

4 zusammen abgemaschten Stäbchen
Zuerst das 1. Stäbchen zur Hälfte abmaschen, dafür 1 Umschlag auf die Nadel nehmen, in die entsprechende Einstichstelle der Vorrunde einstechen und 1 Schlinge holen, es liegen nun 3 Schlingen auf der Nadel, erneut Faden holen und durch die ersten beiden Schlingen ziehen, es liegen nun noch 2 Schlingen auf der Nadel. Nun auch das 2.-4. Stäbchen (alle 4 Stäbchen werden in die gleiche Einstichstelle gehäkelt!) zur Hälfte abmaschen, bis insgesamt 5 Schlingen, = Anfangsschlinge/vorhergehende Masche und je 1 Schlinge von den vier Stäbchen auf der Nadel liegen. Erneut den Faden holen und durch alle Schlingen ziehen und damit die Stäbchen zusammen abmaschen. Es liegt nun wieder 1 Schlinge auf der Nadel.