Bitte warten...
fertiger Korb

selbermachen Korb aus Kordel mit Lederschlaufe

Ordnung ist das halbe Leben - das hat sich Bloggerin Luisa Ehlgötz zum Vorsatz gemacht und aus einer bunten Kordel ein schickes und praktisches Wohnaccessoire hergestellt. Abgerundet wird der Korb mit einer Schlaufe aus Leder. Hier geht's zur Anleitung.

Material

  • Seil (Länge ist abhängig von der gewünschten Größe des Korbes, hier sind es 20 m)
  • Kleiner Eimer aus Plastik
  • Leder in ca. 2mm Dicke
  • Heißklebepistole
  • Schere
  • Lineal
  • Nadel und Faden

So geht's:

1. Zuerst wird der Korb gebastelt. Dafür werden das Seil, ein kleiner Plastikeimer zur Formgebung und die Heißklebepistole benötigt.

2. Es wird mit dem Boden des Korbs begonnen. Dafür wird das Ende des Seils mit der Heißklebepistole zu einer Spirale geklebt. Das funktioniert besonders einfach, wenn jeweils etwas Kleber linienartig auf einige Zentimeter des Seils aufgetragen und das Seil anschließend aufgerollt wird.

3. Das Seil wird so lange zur Spirale verklebt, bis es groß genug ist, das es den Boden des umgedrehten Eimers vollständig bedeckt.

4. Nun wird das Seil, der Form des Eimers folgend, immer weiter im Kreis geklebt. Dabei ist es hilfreich, den Korb ab und an etwas zu bewegen, um zu verhindern, dass das Seil am Eimer festklebt. Außerdem ist es sinnvoll, den Kleber immer nur auf einige wenige Zentimeter aufzutragen und dann einzelne kleinere Partien des Seils festzukleben, da der Heißkleber sehr schnell fest wird.

5. Das Seil wird so lange verklebt, bis die gewünschte Höhe des Korbs erreicht ist oder das Seil aufgebraucht ist.

6. Fertig ist der Korb. Der Kleber sollte komplett getrocknet sein, bevor es mit der Schlaufe weiter geht.

7. Aus einem Stück Leder wird die Schlaufe ausgeschnitten. In diesem Beispiel ist das Lederstück etwa 1,5 cm breit und 14 cm lang.

8. Das Lederstück wird nun mit Nadel und Faden an der Stelle des Korbes vernäht, an der das Seil endet. So lässt sich diese Stelle einfach kaschieren.

9. Zuletzt wird der Faden auf der Innenseite des Korbes verknotet – fertig!

1/1

Schritt für Schritt zum Korb aus Kordel

In Detailansicht öffnen

Zuerst wird der Korb gebastelt. Dafür werden das Seil, ein kleiner Plastikeimer zur Formgebung und die Heißklebepistole benötigt.

Zuerst wird der Korb gebastelt. Dafür werden das Seil, ein kleiner Plastikeimer zur Formgebung und die Heißklebepistole benötigt.

Es wird mit dem Boden des Korbs begonnen. Dafür wird das Ende des Seils mit der Heißklebepistole zu einer Spirale geklebt. Das funktioniert besonders einfach, wenn jeweils etwas Kleber linienartig auf einige Zentimeter des Seils aufgetragen und das Seil anschließend aufgerollt wird.

Das Seil wird so lange zur Spirale verklebt, bis es groß genug ist, das es den Boden des umgedrehten Eimers vollständig bedeckt.

Nun wird das Seil, der Form des Eimers folgend, immer weiter im Kreis geklebt. Dabei ist es hilfreich, den Korb ab und an etwas zu bewegen, um zu verhindern, dass das Seil am Eimer festklebt. Außerdem ist es sinnvoll, den Kleber immer nur auf einige wenige Zentimeter aufzutragen und dann einzelne kleinere Partien des Seils festzukleben, da der Heißkleber sehr schnell fest wird.

Das Seil wird so lange verklebt, bis die gewünschte Höhe des Korbs erreicht ist oder das Seil aufgebraucht ist.

Fertig ist der Korb. Der Kleber sollte komplett getrocknet sein, bevor es mit der Schlaufe weiter geht.

Aus einem Stück Leder wird die Schlaufe ausgeschnitten. In diesem Beispiel ist das Lederstück etwa 1,5 cm breit und 14 cm lang.

Das Lederstück wird nun mit Nadel und Faden an der Stelle des Korbes vernäht, an der das Seil endet. So lässt sich diese Stelle einfach kaschieren.

Zuletzt wird der Faden auf der Innenseite des Korbes verknotet – fertig!

fertiger Korb

Weitere Ideen von Luisa Ehlgötz finden Sie hier